Online magazin für genuss und gastronomie
20. Juni 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Philipp Beshai – Der Hygiene-Profi im Interview

© IStock

Wo Speisen und Getränke im großen Stil zubereitet werden, ist Küchenhygiene von elementarer Bedeutung. Denn wenn es um Lebensmittel geht ist das Übertragungsrisiko von Bakterien und Keimen besonders hoch. Mit unseren Händen, aber auch über die Arbeitsfläche können Erreger jeglicher Art auf oder in Essen und Trinken landen.

Neben der persönlichen Hygiene der Mitarbeiter ist es deshalb wichtig, Geräte, Oberflächen und die gesamte Küchenumgebung rein und keimfrei zu halten.

Philipp Beshai ist Experte im Hygiene- und Desinfektionsbereich. Als Gründer des Beshai Vertriebsunternehmens hat er es sich zum Ziel gemacht, Betrieben mit Reinigungsmittel- und Spültechnik-Komplettlösungen die tägliche Routine zu erleichtern. Im exklusiven Gastro News Interview verrät er, worauf es bei Hygieneprodukten ankommt und wie Gastronomien am besten mit der Thematik umgehen.

Worauf muss Ihrer Meinung nach in der Gastronomie und der damit verbundenen Verarbeitung von Lebensmitteln aller Art besonderes geachtet werden?

  • Wichtig ist, sich an die HACCP Richtlinien zu halten oder umgangssprachlich gesagt an die gute Hygiene Praxis. Einerseits muss natürlich die Qualität der Lebensmittel sicher gestellt werden, andererseits muss Sicherheit und Schutz vor Keimen gewährleisten werden. Es bringt nichts, wenn man das hochwertigste Produkt kauft und es dann durch schlechte Lagerung oder Umgang mit dem Lebensmittel (Stichwort: Kühlkette) die Qualität verloren geht. Das kann dann natürlich auch gefährlich werden.

Welche Punkte beinhalten die HACCP Richtlinien?

  • Ganz grob geht es um die Sauberkeit am Arbeitsplatz. Das sind Dinge wie das Reinigen der Hände und Oberflächen bei jedem Standort- oder Produktwechsel in der Küche festgeschrieben. Oder aber auch der Umgang mit den Lebensmitteln an sich. Zum Beispiel gewisse Lagerungstemperatur zum Beispiel bei Frischfisch, Hühnerfleisch und anderen risikoreichen Produkten.

Was sind weitere Gefahren, die speziell in der Verarbeitung von Lebensmitteln auftreten können?

  • Abgesehen von den risikoreichen Lebensmittel, liegt es in der Verantwortung jedes Mitarbeiters Hygienevorschriften einzuhalten. Die Gefahr Keime, Bakterien usw. von Außen in den Küchenbereich zu tragen ist doch sehr hoch. Jeder der in der Küche mitarbeitet muss sich dieser Verantwortung bewusst sein und auch dahingehend geschult werden.

© Schülke

Welche Hygiene Produkte sind für die Gastronomie besonders geeignet? Woran erkennt man Qualitätsunterschiede?

  • Der Markt ist leider voll von Billigprodukten, die teilweise erhebliche Mängel in Bezug auf Wirkstoff und Herstellung aufweisen. Hier ist es wichtig auf Zertifikate zu achten. Achtsamkeit spielt außerdem eine tragende Rolle. Am besten sollte man sich immer vorab informieren, wo das Produkt produziert wurde, ob es zertifiziert ist und/oder von einem Institut vorab geprüft wurde. Für die Hygiene und Desinfektion in Gastronomien sind die Produkte von Schülke sehr gut geeignet. Die sind in diesem Bereich definitiv Vorreiter!

Warum ist die Erstellung von Hygienekonzepten in Gastronomiebetrieben von enormer Wichtigkeit und wie hoch ist der innerbetriebliche Aufwand der Umsetzung?

  • Ich als Partner schaue mir das Konzept und die Bedingungen vor Ort an und erstelle dann daraufhin maßgeschneiderte Hygienepläne und Kostenplanungen. So können beispielsweise auch neue Lokale Kosten gut kalkulieren. Wenn man einen dienstleistungsorientierten Partner wie uns an der Seite hat, dann hat der Gastronom am Ende des Tages nur sehr wenig Aufwand damit. Eigentlich muss nur die Bestellung der Produkte rechtzeitig getätigt werden, alles Weitere übernehmen wir. Auch bei Kontrollen sind wir erster Ansprechpartner und versuchen den Gastronomen bestmöglich zur Seite zu stehen.

Wie unterstützen Sie gezielt Gastronomen, um optimale Hygiene Bedingungen sicherstellen zu können?

  • Wir machen Personalschulungen und optimieren zusammen mit der Geschäftsleitung Abläufe im Betrieb. Die HACCP Schulungen sind dazu da, um jeden einzelnen Mitarbeiter das nötige Know How zu vermitteln und dies auch immer wieder aufzufrischen. Hygiene in der Gastronomie ist sozusagen ein notwendiges Übel. Jeder braucht es, aber nur die wenigsten Gastronomen beschäftigen sich gerne damit. Wir unterstützten unsere Kunden in diesem Bereich und nehmen ihnen die Verantwortlichkeit ab.

Als Fazit: Wohin geht Ihrer Meinung nach der Trend bei Hygiene- und Desinfektionsprodukten?

  • Der Trend geht ganz klar immer mehr in Richtung Nachhaltigkeit. Das ist auch gut so. Zu hinterfragen, woher kommt das Produkt oder wie wird es produziert ist auch in unserem Bereich enorm wichtig. Sowohl um Qualität sicherzustellen, als auch um die Umwelt zu schützen.

Danke für Ihre Zeit!

Lesen Sie auch: Küchenhygiene leicht gemacht 

Beshai Vertrieb

office@beshai-vertrieb.at
+43 699 11 922 805
www.beshai-vertrieb.at

© Schülke/Beshai

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo