Online magazin für genuss und gastronomie
17. August 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Jausenstation am Kuchelauer-Hafen im Konkurs

© Shutterstock

Die Jausenstation „Karin’s Radlertreff“ am Kuchelauer Hafen im 19. Wiener Gemeindebezirk, schlitterte in die Insolvenz.

Die Jausenstation „Karins’s Radlerttreff“, die von Karin Mayer betrieben wird, kann den laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Aus diesem Grund wurde am 29. Mai 2019 ein Konkursverfahren auf Antrag eines Gläubigers am Handelsgericht Wien eröffnet. Im Rahmen des Insolvenzverfahrens wird nun geprüft, wie hoch das vorhandene Vermögen der Schuldnerin ist. Erst nach Abschluss dieser Schätzungen wird eine Stellungnahme zu den Befriedigungsaussichten der Gläubiger möglich sein, so die Angaben des KSV1870. Bis dato sind noch keinerlei Ursachen und Hintergründe des Konkurses bekannt. Ob ein Plan zur Sanierung der Jausenstation angestrebt wird, ist ebenso noch unklar. Die Gläubiger haben noch bis zum 23. Juli 2019 Zeit ihre offenen Forderungen anzumelden.

Saisonbetrieb mit hausgemachten Speisen

Mitten im Erholungsgebiet Kuchelau, in der Kuchelauer Hafenstraße 1, befindet sich die Jausenstation „Karins Radlertreff“. Der Betrieb hat von April bis Oktober – je nach Wetterlage – ab 9 Uhr geöffnet. Im großen Schanigarten, direkt am Ufer des Kuchelauer Hafenbeckens, können diverse kalte und warme Speisen genossen werden und an sonnigen Wochenenden wird im Gastgarten sogar der Grill angeworfen. Auf der Speisekarte lassen sich unteranderem hausgemachte Mehlspeisen, Gulasch, Wiener Schnitzel, Berner Würstel mit Pommes Frites und Kaiserschmarrn finden.

Freundliche Bedienung, urige Atmosphäre und gutes Essen

Liest man sich die Online-Rezensionen der Gäste durch, die zu Besuch in „Karins Radlertreff“ waren, so sind diese vorwiegend positiv. Die Gäste loben die Lage des Betriebes, die freundliche Bedienung sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis von Speisen und Getränken. Ein Schweineschnitzel mit Erdäpfelsalat kostete im Vorjahr beispielsweise 8,50 Euro. Die Gäste loben außerdem noch die Hundefreundlichkeit des Betriebes sowie die urige und gemütliche Atmosphäre direkt an der Donau.

Informationen zu weiteren aktuelle Insolvenzen finden Sie im Überblick:

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo