Online magazin für genuss und gastronomie
24. August 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Restaurant 1070 reist nach Island

Blaubeerstrauch (c) Pixabay

Island-Fans aufgepasst: Wer das Land schon immer einmal kulinarisch kennen lernen wollte, hat bald die Chance dazu. Am 6. Juni 2019 bittet Gastkoch Gregor Ziajka zum isländischen Abend ins Restaurant 1070.

Das Restaurant 1070 am Spittelberg ist immer für eine Überraschung gut – Im wahrsten Sinn des Wortes, denn hier gibt es keine traditionelle Speisekarte. Seit 2008 überrascht Gastgeberin Dagmar Wulz ihre Gäste mit feinsten Gerichten aus der Fusion Kitchen. Gekocht wird österreichisch-mediterran unter dem Motto „Genuss mit Qualität und Freude am Neuerfinden“. Auf individuelle Wünsche und Unverträglichkeiten wird dabei selbstverständlich Rücksicht genommen. 2010 hat sich das 1070 eine Gault Millau Haube erkocht. Seit kurzem bietet das 1070 eine kulinarische Reise durch Europa an. Jeden ersten Donnerstag im Monat ist ein anderes Land an der Reihe. Nach der ersten Station in Polen geht es im Juni weiter nach Island.

Gegensätze ziehen sich an

Als „Land von Feuer und Eis“ ist Island von Kontrasten geprägt. Die Insel im Norden ist nicht nur Heimat des größten Gletschers Europas, auf Island stehen auch einige der aktivsten Vulkane der Welt. Die harten geografischen Bedingungen spiegeln sich auch in der isländischen Küche wieder. Fischfang bildete die Basis für die meisten Gerichte. Raues Klima und harte Winter ließen wenig Spielraum für kulinarische Vielfalt. Doch die Isländer wurden erfinderisch: Mehl wurde beispielsweise durch gemahlenes Moos ersetzt. Rüben, Kohl, Rhabarber, diverse Beeren wie Blaubeeren oder Rauschbeeren lieferten wichtige Vitamine. Als Gewürze dienten Isländischer Thymian (Blóðberg), Kerbel und Kümmel.

 

Seit der Anbindung an das Flugverkehrsnetz in den 1950er Jahren gibt es in Island die gleiche Lebensmittelauswahl wie im restlichen Europa. Dies trägt zur Vielfalt der Küche bei. Gemüse wird in geothermal beheizten Glashäusern angebaut. Garnelen und viele Arten Seefisch wie zum Beispiel Schellfisch und Kabeljau stehen auf dem Speiseplan. Auf der Insel wachsen Speisepilze wie Bovist, Birkenpilz oder Wiesenchampignon. Isländisches Lammfleisch gilt als wahre Delikatesse. Einige der traditionellen Gerichte kommen auch heute noch auf den Tisch. Dazu gehören Hangikjöt (Geräuchertes Lamm), Skyr (eine Art Joghurt) und Stockfisch (mit etwas Butter bestrichen ein beliebter Snack in Island).

Isländische Gaumenfreuden

© Restaurant1070

Beim Isländischen Abend verwöhnt Sie Gregor Ziajka mit einem 4-Gänge-Menü inklusive Aperitif um 45 Euro pro Person. Gemäß dem Konzept des 1070 bleibt auch hier das Menü eine kulinarische Überraschung. Fixer Bestandteil ist das Isländische Bier „Einstök Icelandic White Ale“, das als Speise-Begleitung empfohlen wird. Sein Aroma besitzt Noten von Stroh, Koriander und Orange. Im Mund ist es fruchtig und süß, gefolgt von einem trockenen Abgang. Für die authentische stimmungsvolle Untermalung sorgt isländische Musik.

Tauchen Sie ein in neue Geschmäcker und überraschende Aromen aus Island und buchen Sie hier Ihren Tisch. Das Restaurant 1070 freut sich auf Ihren Besuch.

 

Restaurant 1070

Gutenberggasse 28 1070 Wien
Mi bis So: 17:00 – 22:30 Uhr
Tel.: 0676 566 17 74

www.restaurant-1070.com

reservierung@restaurant-1070.com

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo