Online magazin für genuss und gastronomie
19. Mai 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Die Suppenbar feiert ihre neue Zusammenarbeit mit BROTocnik Brot

© Culinarius GmbH/ Sophisticated Pictures

Die Suppenbar in Wien zählt zu einer der beliebtesten Anlaufstellen für Suppen in ganz Wien. Zurecht, denn diese zeichnet sich durch ihre schmackhaften, frischen und natürlichen Suppenvariationen aus. Hier kommt jeder auf seine Kosten, denn erhältlich sind die gesunden Schüsseln sowohl mit als auch ohne Fleisch. Der Name des Lokals ist jedoch nicht Programm, denn so stehen auch schmackhafte Currys, Eintöpfe und Salate auf der Speisekarte. Für Neugierige, die sich gerne durch die verschiedensten kulinarischen Erlebnisse schlemmen, bietet sich in dem Lokal die einzigartige Möglichkeit, zumindest essenstechnisch einmal um die Welt zu reisen. So findet sich auf der Menükarte unter anderem indisches Dal aus roten Linsen mit Tomaten, eine französische Bohnensuppe mit Karotten und Pesto aus Oliven und Sardellen oder ganz österreichisch traditionell, die „Marchfeld“ Spargelsuppe mit Kartoffeln. Um den Gästen noch mehr Abwechslung zu bieten, tischt der Inhaber der Suppenbar, Michael Hofbauer, seinen Gästen einen täglich wechselnden Tagestopf auf. Somit ist jeden Tag für eine neue Überraschung gesorgt.

Die Suppenbar bekommt knusprige Verstärkung

Zusammen mit Fritz Potocnik, Gründer der Marke BROTocnik, schlägt die Suppenbar ein neues Kapitel auf. Ab nun wird edles BROTocnik Brot in das Sortiment aufgenommen. Der Bio-Bäcker aus Leidenschaft ist der ehemalige Chef des Herstellerbetriebs „Joseph Brot“ und macht sich nun unter der Marke „BROTocnik“ selbstständig. Fritz Potocnik, der seit bereits 40 Jahren im Back-Gewerbe tätig ist, bäckt sein Brot ganz „wie damals“. Seine Produkte zeichnen sich durch zertifizierte biologische Grundprodukte sowie lange Teigführung und Reifezeiten aus. Das Geheimrezept des Bäckermeisters: dem Teig zuhören!

Live Backstation

Um die neue Kooperation gebührend zu feiern, lud Michael Hofbauer ein, um das neue Brot in der Suppenbar kennenzulernen. Passend zur Produkteinführung konnte dem Bäckermeister bei einer Live Backstation in Form eines Foodtrucks beim Werken zugesehen werden. Anschließend durften die geladenen Gäste das frische knusprige Brot aus dem Ofen verschmausen. Künftig dürfen sich Gäste der Suppenbar in der Operngasse über Erdäpfelbrot, Bio Walnussbrot, 100% Dinkelbrot, Hausbrot und Waldviertler Wecken freuen!

 

Suppenbar

Operngasse 23, 1040 Wien

Öffnungszeiten Mo-Fr: 11:00-14:30

https://www.suppenbar.at/

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo