Online magazin für genuss und gastronomie
24. August 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Sous Vide Kochkurs: Jetzt Plätze sichern!

Aus traditionellen Spezialitäten raffinierte Gerichte kreieren, mit nostalgischen und sentimentalen Werten Erinnerungen wecken, eine unkomplizierte, geschmacksintensive und zutatenbewusste Küche leben. Die Nachfrage nach Authentizität wächst seit Jahren stark an. Daher präsentieren Ihnen Sternekoch Heiko Antoniewicz und Dipl. Ing. Dieter Cramer ganz nach dem Motto „neue Landhausküche“, wie Sie Lieblingsgerichte aus der Kindheit mit Sous Vide neu interpretieren. Lieblingsessen wird von Gelüsten und nicht von Vernunft bestimmt. Sie wärmen Magen und Seele.

Sous Vide Techniken progressiv umgesetzt

Das Garen im Sous Vide Verfahren wurde 1974 in der Küche von George Pralus entwickelt und bedeutet wörtlich übersetzt „unter Vakuum“. Es wird dazu benutzt, die Zutaten unter Vakuum in einem Plastikbeutel zu verschließen und dann bei niedrigen Temperaturen langsam zu garen. Das Ergebnis überzeugt durch hervorragende Beschaffenheit und feinen Geschmack. Die Sous Vide Lagermethode „Cook & Chill“ wird mehr und mehr für die Zubereitung und das anschließende schnelle Abkühlen von Gourmetgerichten eingesetzt. Vor dem Servieren wird das Gericht in den Originalbeuteln erwärmt. Als klarer Vorteil ergibt sich hieraus eine längere Haltbarkeit des Gerichts ohne Qualitäts- bzw. Geschmackverlust.

Sternekoch Heiko Antoniewicz

© Heiko Antoniewicz

Seine erste große Liebe war das Kochen. Es war eine Liebe auf den ersten Blick. Am Anfang standen die Grundlagen der traditionellen deutschen und französischen Kochkunst. Schon als junger Koch hat Heiko Antoniewicz sein Können in vielen Wettbewerben unter Beweis gestellt. Unter anderem war er der bislang jüngste „Koch des Jahres“, Deutscher Lachsmeister, Sieger der Noilly Prat Trophy und schon während seiner Ausbildung „Stadtmeister der Köche“ in Dortmund. In seiner aktiven Restaurantzeit wurde ihm kurz nach Eröffnung ein Stern verliehen. Heiko Antoniewicz ist erst dann zufrieden, wenn die gesamte Performance von der Einrichtung der Küche vor Ort bis hin zu den mit viel Liebe zum Detail angerichteten Speisen und dem „rundumsorglos Gefühl“ des Gastgebers perfekt umgesetzt ist. Eine eigene Produktlinie rundet sein Profil ab. Damit macht er seine Kreativität und seine innovativen kulinarischen Ideen für alle käuflich erwerbbar. Sein Credo: Wir nutzen in der Küche alle Erkenntnisse und Hilfsmittel, die dazu beitragen, unseren Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Kreativität zu bieten. Berührungsängste kennen wir nicht. Wir pflegen einen spielerischen Umgang mit Arbeit. Unsere Phantasie gerät nur dort an eine Grenze, wo der Einsatz natürlicher, ökologisch einwandfreier Grundprodukte nicht realisierbar ist oder Geschmack und Genuss kurzlebigen Effekten geopfert werden.“

Ein spannendes Programm wartet auf die Teilnehmer

Aus folgenden Zutaten kreiert der Sternekoch sensationelle Gerichte:

  • Kalbshaxe // Pastinake // Pimpernell
  • Schwarzwurzel // Kalbsherz // Petersilienöl
  • Roher Schinken // Gegrillte Topinambur
  • Sauerkraut // Taubenpastrami // Senfkörner
  • Umeboshi-Nektarinen // Kalbszunge // Muscovadozucker
  • Hüttenkäse // Fischsauce // Kräutersalat // Kartoffelchips
  • Schweinefilet // Champignonsaft // Lorbeer // Steckrübe
  • Fjordforelle // Gurke // Kartoffelcreme

Champagner Verkostung

Abgerundet wird dieser kulinarische Tag mit einer exklusiven Champagnerverkostung mit Michael Drnek. Bei seinen beliebten Workshops sorgte der Champagner-Profi schon für so manchen Aha- Effekt: Champagner als Speisenbegleiter, Champagner in biodynamischer Qualität, Champagner, der ausschließlich aus dem eigenen Traubenmaterial der Winzerfamilien gekeltert wird. Der Weinkenner Drnek besucht regelmäßig die kleinen Champagnerbetriebe in Frankreich und kostet sich durch das Angebot. Das Beste daran: Die eindrucksvollsten Flaschen lässt er exklusiv nach Österreich importieren. So haben auch wir etwas davon. Santé

Ablauf
Cometogether Cocktail, Begrüßung, Einleitung und kleine Vorstellungsrunde. Danach demonstriert der Sternekoch seine außergewöhnlichen Kreationen, wobei die Gäste zuschauen und nach jedem Gang gemeinsam verkosten – hierzu werden österreichische Top-Weine serviert. Weitere Getränke (Mineralwasser, Kaffee, Tee) sind im Preis inkludiert.

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat und ihre persönliche Hutterer Kursmappe inklusive Rezepten.

Termin
Mittwoch, 8. Mai 2019 von 10.00 bis 17.00 Uhr
Treffpunkt ab 9.00 Uhr in der Lobby Hotel Marriott COURTYARD (MESSE WIEN!)

Location
Unilever Austria GmbH
1023 Wien, Stella-Klein-Löw-Weg 13
Parkplätze sind im Marriott COURTYARD (Messe Wien, Trabrennstrasse 4) für Sie reserviert.

Kosten
€ 290.- (exkl. MwSt.) pro Person

Für weitere Fragen und für Anmeldungen stehen Ihnen die Küchenprofis von Hutterer Gastrosysteme jederzeit zur Verfügung:

Mail: kochkurs@hutterer.cc
Tel.:+43/1/478 43 73

 

© Hutterer Gastrosysteme

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo