Online magazin für genuss und gastronomie
24. August 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Valentinstag 2.0: im Sakai feiern und genießen

Die schönsten Geschenke sind die, die man mit einem lieben Menschen teilt. Das wissen auch Haubenkoch Hiroshi Sakai und Angela Kramer. Also holen sie das japanische Pendant zum Valentinstag nach Wien und laden zum „White Day“ in den achten Bezirk.

Am 14. März wird in Japan, Taiwan und Südkorea der „White Day“ gefeiert. Ein geschäftstüchtiger Konditor aus Fukuoka erfand ihn 1977, um damit eine Antwort zum Valentinstag zu schaffen. Im Gegensatz zum englisch-sprachigen Raum und vielen europäischen Ländern sind es in Ostasien ausschließlich Frauen, die Männern an diesem Tag Schokolade schenken. Am White Day dreht sich der Spieß um und die Frauen bekommen die Revanche von den Männern. Der Grund dafür ist ein Übersetzungsfehler, der passiert sein muss, als Anfang der 50er Jahre die ersten Valentinstags-Kampagnen den japanischen Markt erreichten. Obwohl an unterschiedlichen Tagen im Jahr gefeiert, gewinnt der Valentinstag weltweit als Fest für Liebende, aber auch für Freunde und Kollegen immer mehr an Bedeutung. Wer auch in heimischen Breitengraden mitfeiern möchte, kann dies bei Sakai in der Josefstadt tun. Liebe geht eben doch durch den Magen.

 

Zwischen Pflicht und Kür

Mittlerweile hat sich die Tradition des White Day im ostasiatischen Raum fest etabliert. Als Gegenstück zum Valentinstag, an dem in Japan Frauen Männer mit Schokolade beschenken, sind am White Day einen Monat später die Frauen an der Reihe. Von Männern, die am Valentinstag eine honmeichoko (Schokolade für den Liebling) oder eine girichoko (Pflichtschokolade von Arbeits- oder Schulkollegen usw.) bekommen haben, wird ein Gegengeschenk erwartet. Das kann natürlich weiße Schokolade, aber auch Kekse und andere Süßigkeiten und sogar Schmuck sein.

Hiroshi Sakai mit Ehefrau Angela Kramer

5 Fragen an Sakai-Geschäftsführerin Angela Kramer

Gastro News: Verraten Sie uns das Menü, das die Gäste beim White Day im Sakai erwartet?

Kramer: Ich möchte noch nicht alles vorwegnehmen, aber das Menü beginnt mit einer besonderen Form von Sushi, temari-sushi. Das sind von Hand gerollte Sushi in Kugelform, die fast wie große Bonbons oder Pralinen aussehen und so perfekt zu diesem Tag passen.

Gastro News: Der White Day ist in Japan das Gegenstück zum Valentinstag. Feiern Sie diesen auch selbst?

Kramer: Mein Mann, der ja in Japan geboren und aufgewachsen ist, hat natürlich in Japan am White Day seine Gegengeschenke zu den verschiedenen giri-chokosgemacht. Das waren in seinem Fall immer selbst gemachte Kekse!

Hier in Wien funktioniert das nicht. Denn da bekommt er ja am Valentinstag nichts geschenkt.

Gastro News: Glauben Sie die Tradition könnte sich auch in Österreich durchsetzen?

Kramer: Wenn man die Idee richtig bewirbt und sie massentauglich vermarktet, warum nicht? (lacht) . Da müssten sich dann aber die Frauen am White Day für ihre Valentinstagsgeschenke revanchieren!

Gastro News: Am White Day wird gerne weiße Schokolade verschenkt. Kommt diese auch als Zutat im Sakai zum Einsatz?

Kramer: Das Menü beinhaltet zwar keinen Dessertgang, aber was wäre ein White Day Menü ohne Weiße Schokolade? – Unsere Gaste dürfen sich auf eine selbstgemachte Überraschung freuen!

Gastro News: Welche Events sind heuer noch im Sakai geplant?

Kramer: Von Anfang Mai bis Ende Juli wird der österreichische Künstler Erich Novoszel bei uns ausstellen. Er hat in Wien und Japan studiert und lange in Japan gelebt. In seinen Bildern greift er nicht nur japanische Motive, sondern auch japanische Druck-Techniken auf.

Außerdem wird im April unsere Japan Gourmet Tour 2019 fortgesetzt, bei der wir uns auf kulinarische Spezialitäten aus vier Metropolregionen Japans, aus Sapporo, Tokyo, Osaka und Fukuoka konzentrieren.

 

SAKAI

taste of japan

Florianigasse 36

1080 Wien

Te.: 01 7296541

 

White Day, mi. 13.03. – so. 17.03.2019

White Day menü: 4 gänge / pro person / € 34,5

Hier geht es zur Reservierung:

https://gastronews.wien/club/kostproben/menue-zum-white-day-im-sakai/

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo