Online magazin für genuss und gastronomie
18. März 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Symphonie des guten Geschmacks – Gin Tonic und Burger

© Culinarius GmbH/APA-Fotoservice/Tanzer

Gin hat sich in letzter Zeit zu einem Trendgetränk gemausert und ist vielen verschiedenen Variationen erhältlich – mit Pfeffer, Gurkenscheiben, Zitronenschale, Basilikum oder auch Lavendel. Burger haben es ebenso geschafft, ihr altes Image als Fastfood Gericht abzulegen und entwickelten sich zu Genussbomben. Gin und Burger können eine wahrliche Symphonie des guten Geschmacks hervorrufen , insbesondere nach einem langen Arbeitstag.­ Wir zeigen Ihnen welcher Gin am besten zu Ihrem Burger passt.

In den stressigen Tagen im Büro, bleibt für das Mittagessen oft keine Zeit und der Magen knurrt pünktlich zu Dienstschluss. Für solche Tage eignet sich das Afterwork Dinner im Rinderwahn Praterstraße perfekt. Mit leichten sowie deftigen Burgerkreationen und schmackhaften Gin Tonics ist für jeden etwas dabei. Also ideal um die Energie wieder aufzufüllen und den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

Alles rund ums Rind

Rindfleisch-Burger werden mit vielen verschiedenen Zutaten kombiniert. Die Palette reicht von aromatischem Cheddar Käse, gegrillten Speck, bis hin zu feurigen Chillischoten, Birnen oder schmackhaften Blauschimmelkäse. Bei kreativen Beefburger-Kreationen, wie es sie im Restaurant Rinderwahn gibt, werden viele Aromen miteinander verbunden. Dazu eignet sich ergänzend, eine leicht bittere Note. Der Gin trägt diese von Haus aus in sich. Als ideale Begleiter zu Rindfleischburger eignen sich folgende drei Gins, in Verbindung mit einem spritzigen Thomas Hendy Tonic Water:

  • Broker London Dry (47%) – fünffach destillierter Gin aus englischem Getreide.

Mit trockenem Mundgefühl, einer kräftigen Wacholdernote und erfrischenden Zitrusfrucht- und Zimtaromen.

  • Tanqueray London Dry (47,3%) – der Klassiker unter den Gins.

Mit einer Note von herben Wacholdern und bitteren Zitrusschalen. Geschmacklich erinnert der Gin außerdem noch an Lakritz und Tannenholz.

  • Wallner Neptun Bio Dry Gin (47%) – Gin vom Neusiedler See.

Der Wallners Gin weist ebenso eine deutliche Wacholder- und Zitrusnote auf. Diese bilden ein würzig-frisches Aroma.

Für Huhn-Liebhaber und Vegetarier

Burgerkreationen rund ums Huhn und für Vegetarier werden mit weniger deftigen Zutaten, wie Avocados, gegrilltem Gemüse, Ziegenkäse oder roten Zwiebeln zubereitet. Diese sollten mit einem leichten Gin mit dezenten Bitternoten kombiniert werden. Die unten erwähnten Gins harmonieren mit dem Fever Tree Tonic wunderbar, da dieser einen zarten Touch von Zitrusfrüchten, Rosmarin und Thymian im Abgang hat.

  • Hendricks Gin (44%) – ein weiterer Klassiker mit spritzig leichten Rosen- und Gurkenaromen. Durch seine Balance von subtilen Noten eignet sich der Gin als ideale Ergänzung zu Huhn- und vegetarischen Burgergerichten.
  • Michler’s Green Gin (44%) – mild, trocken und süß zugleich. Neben Wacholderbeeren und Zitrusschalen werden auch Koriander und Gurken mitdestilliert. Der Green Gin zeichnet sich dadurch aus, dass sich das Gurkenaroma vor den Wacholdergeschmack schiebt.

Tipps und Tricks für das perfekte Glas Gin Tonic

Bei Gin Tonics ist es wichtig, dass sie kalt serviert werden. Als Gläser eignen sich am besten dickwandige Modelle, die vorher gekühlt wurden. Sie können das Glas auch mit Eiswürfeln und ein wenig Wasser befüllen, um es abzukühlen. Natürlich darf im Drink selbst das Eis auch nicht fehlen. Die richtige Einlage spielt eine weitere Rolle. Für die ideale Kombination sollte auf die Botanicals (=alle Pflanzengruppen, die im Gin vorkommen) der Ginherstellung geachtet werden. Gehört die Gurke zu einem der wichtigsten Botonicals im Gin Ihrer Wahl, so können die Aromen mit einem Gurkenstück noch besser hervorgehoben werden. Rosenpfeffer, Lavendelblüten, Basilikum oder Salbei können auch eine Alternative sein.  Verzichten Sie bei Gin Tonics auf den Strohhalm, denn nur so können Sie die Aromen und die Würze vollkommen wahrnehmen.

Auf den Geschmack gekommen?

Wenn Sie jetzt Lust auf saftige Burger und spritzige Gin Tonic Kreationen bekommen haben, dann haben wir einen Genusstipp nach langen Arbeitstagen für Sie: Genießen Sie ein schmackhaftes Afterwork-Burgermenü und drei Gin Tonics im Rinderwahn Praterstraße um 19,90€ pro Person.

Rinderwahn

www.rinderwahn.at

restaurant@rinderwahn.at

 

Standorte:

Rinderwahn Weihburggasse

Weihburggasse 3, 1010 Wien

+43 1 51 20 996

 

Rinderwahn Praterstraße

Praterstraße 31, 1020 Wien

+43 1 21 26 273

 

Rinderwahn am Markt

Naschmarkt 1, 1060 Wien

 

 

 

 

 

 

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blogheim.at Logo