Online magazin für genuss und gastronomie
19. Mai 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Hopfennation Österreich: Bier weiter im Aufwind

© iStock/Ridofranz

Das Bier boomt weiterhin in Österreich und das in allen Belangen. Die Menge, der Umsatz, die Beliebtheit und auch das Wissen steigen kontinuierlich – dem Wein wurde der Rang als beliebtestes alkoholisches Getränk bereits abgelaufen.

Bei der großen Umfrage der Brau-Bilanz 2018 landete Bier zum Essen, zu Hause (mit 35 % zu 25 %) genauso wie im Restaurant (mit 60 % zu 44 %), vor dem Wein. Mehr als 50% der Befragten benannten Österreich zudem als Biernation und das, obwohl der Wert 2016 noch bei rund 30% lag. Passend dazu lag der Jahresumsatz bei 1,4 Milliarden Euro – ein ausgezeichneter Wert.

Vorzeigbare Bierexpertise

Doch diese Zahlen sind nicht mehr ausschließlich Männern zu zuschreiben, wie man fälschlicherweise annehmen könnte. Wo Gleichstellung auf vielen Ebenen noch fern der Realität ist – ein wichtiges Thema zum heutigen Weltfrauentag – wurde diese bei der Ausbildung zum Bier-Jungsommelier bereits übertroffen. Unglaubliche 80% Frauenanteil kann man hier vorweisen, bei den Bier-Sommeliers sind es immerhin beachtliche 41% – bei den 1400 Biersommeliers in ganz Österreich ein guter Wert.
Ein Grund hierfür ist definitiv die Probierfreudigkeit, die bei neuen Biersorten bei Frauen (53 %) sogar höher liegt als bei dem männlichen Pendant (50 %).

© iStock/master1305

Der Anstieg der „Bierexperten“ ist eine logische Folge, sieht man sich die steigenden Zahlen des Biers in Österreich an. Mit alkoholfreiem Bier miteingerechnet lag der Gesamtaustoß bei 9,8 Millionen Hektoliter, was einen Anstieg zum Vorjahr bedeutet. Vor allem die Exporte mit einem Anstieg um 11,2% haben einen gewichtigen Anteil daran, was für die anwachsende Bekanntheit im internationalen Markt spricht. Bei 298 Brauereien und über 1000 verschiedenen Bieren kein Wunder, denn eine so hohe Dichte kann rund um den Globus sonst niemand vorweisen.

Im Inland ist die 0,5l-Flasche ungebrochen beliebt und das mit einem starken Marktanteil von 44%. Die 0,33l-Flasche kommt dagegen nur auf rund 10%. Besonders beliebt in Sachen Biersorte ist logischerweise Lager-/Märzenbier mit 5,5 Mio. Hektoliter bzw. 65% Marktanteil. Dahinter kommen in eben jener Reihenfolge Bockbier, Spezialbier, Leichtbier und Kreativbier, die allesamt eine Steigerung verbuchen konnten.

Match made in heaven

In der Gastronomie gehört Bier in Österreich zum guten Ton, wie die Umfrage ergab. 71% der Befragten gaben an, dass eine spezielle Bierkarte ein „Must-have“ eines guten Gastronomiebetriebs ist. Sogar 73% waren mit dem Bierangebot in Österreich zufrieden – ein Spitzenwert. Widergespiegelt hat sich dies unter anderem auch im Erfolg der ersten Wiener Bierwoche letzten Jahres.

Gastro Prominenz freut sich auf die Wiener Bierwoche © Culinarius/APA-Fotoservice/Tanzer Fotograf/in: Richard Tanzer

„Die Gastronomie ist ein unverzichtbarer Partner für das Bierland Österreich und wichtiger Träger der heimischen Bier-Genusskultur. Das Bierland Österreich wächst zunehmend – nicht nur in Hinblick auf Brauereianzahl und Gesamtausstoß, sondern auch bezüglich Anerkennung und Beliebtheit“, erläutert Brauereiverbands-Geschäftsführerin Jutta Kaufmann-Kerschbaum die aktuelle Umfrage zufrieden.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo