Online magazin für genuss und gastronomie
26. April 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Gastronom der Woche: Igor Mandic

Gute Aussichten auf kulinarische Highlights, köstliche Signature Cocktails und die herrliche Skyline Wiens erwartet die Gäste im 57 Restaurant und der 57 Lounge des Meliá Vienna Hotels. Für einen Schluck „Urlaub im Glas“ muss man Dank Barmanager Igor Mandic nicht mehr kilometerweit fliegen. Eine Fahrt über die Donau reicht aus und schon heisst es ¡Hola Holiday-Feeling! Hinter der spektakulären Glasfassade des prämierten Gebäudekomplexes sprach der Barmanager mit Gastro News über seinen Werdegang und die Idee der Melia’s Travelling Mixology.

Gastro News: Seit wann sind Sie in den der Gastronomie tätig und wie ist es dazu gekommen?

Mandic: Ich bin 2008 aufgrund meines Studiums nach Wien gekommen. Da ich mich damals selbst finanzieren musste, nahm ich diverse Jobs in der Gastronomie an. Angefangen hat alles in einer Bäckerei. 2011 startete ich dann meine ersten Versuche Drinks zu mixen. Zu Anfang war das noch eher chaotisch, da ich in diesem Bereich komplett unerfahren war. Mir wurde jedoch schon bald bewusst wie viel Freude mir diese Arbeit bereitet. Daraufhin habe ich mein Studium abgebrochen. Ich wollte mich voll und ganz der Gastronomie widmen. Später absolvierte ich dann auch einen Lehrgang im Bereich Food & Beverages.

Gastro News: Auf der Homepage des Meliá steht geschrieben, dass die Marke Meliá mit Ihrem Eintritt 2017 stärker eingebunden wurde und Cocktails nach dem Meiliá-Portfolio kreiert wurden. Was genau kann man sich darunter vorstellen?

Mandic: Die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International wurde 1956 von Gabriel Escarrer Juliá gegründet. Sie betreibt und distribuiert heute weltweit über 350 Hotels mit 90.000 Zimmern in 40 Ländern auf vier Kontinenten. Zu Anfang meiner Karriere fiel mir jedoch schnell auf das wenige Wiener/innen etwas mit dem Namen Meliá anfangen konnten. Aus diesem Grund wollte ich den Menschen die Marke durch unsere Cocktails etwas näher bringen. Eigentlich eine sehr dankbare Ausgangsposition wenn man eine Cocktail-Karte schreibt. Unsere Signature-Drinks werden daher von den verschiedenen Standorten unserer Hotels inspiriert. Sei es etwa durch eine landestypische Spirituose, exotische Gewürze oder einfach durch die Interpretation des jeweiligen Lebensgefühls dieser Länder. Ein Stück Urlaub im Glas könnte man also meinen.

Gastro News: Wie lautet die Idee hinter dem Konzept der 57 Lounge?

Mandic: Die 57 Lounge ist eine moderne Cocktail Bar im 58. Stock des DC Towers. Wir sind somit die höchstgelegenste Bar Österreichs. Vereinfacht gesagt: das ausgelassene Feiern unserer Gäste ist uns wichtig. Sei es eine Verlobung, ein Geburtstag, ein Hochzeitstag oder eine spontanes get-together unter Freunden, was bei uns zähl, ist genau dieses Lebensgefühl. Und für diese besonderen Momente im Leben haben wir die Drinks, die Stimmung und die einzigartige Aussicht.

Gastro News: Worauf kommt es bei der Führung eines Teams Ihrer Meinung nach an? Wie groß ist Ihr Team aktuell?

Mandic: Mir ist wichtig das mein Team weiß, was ich weiß. Also sind Trainings, gute Kommunikation und viel Vertrauen das A und O. Zurzeit sind wir acht.

Gastro News: Was ist die Melia’s Travelling Mixology?

Mandic: Die Melia’s Travelling Mixology ist jener Teil unserer Karte, welcher unsere Gäste Dank diverser Signature-Cocktails an fremde Orte reisen lässt. Wie oben bereits erwähnt: Ein Schluck Urlaub im Glas.

Gastro News: Worauf gilt es in der gehobenen Gastronomie besonders zu achten?

Mandic: Besonders beachten muss man die Details. Der Feinschliff zählt! Man muss sich in seine Gäste, Kollegen und Mitarbeiter einfühlen können. Es bringt nichts einen Drink oder ein Gericht zu empfehlen, welches mir persönlich schmeckt. Es muss dem Gast schmecken. Ansonsten haben wir kein Erlebnis kreiert. Ohne Erlebnisse funktioniert die gehobene Gastronomie nicht.

Gastro News: Was lieben Sie an Ihrem Job?

Mandic: Ich würde es nicht nur als „Job“ bezeichnen. Ich finde dieses englische Wort vereinfacht die große Leistung die viele Gastronomen täglich vollbringen. Aber natürlich ist der Beruf des Gastronomen geprägt vom Kontakt zum Menschen. Genau das ist auch das wundervolle daran. Die Möglichkeit zu haben, den Menschen, unseren Gästen, eine Freude zu bereiten.

Gastro News: Steigen die eigenen Ansprüche an den Service als Bar Manager?

Mandic: Immer! Man lernt bekanntlich nie aus. Man greift auch auf Tipps und Tricks von Kollegen zurück um sich zu verbessern. Ich glaube in der Gastronomie wird am meisten abgekupfert. Mein Vater sagt immer: Das Handwerk wird immer gestohlen.

Gastro News: Was halten Sie von der Service-Landschaft Wiens? Was macht diese aus?

Mandic: Sie wird definitiv besser. Ich bin jedoch der Meinung das es noch einige Jahre dauern wird bis wir die nordamerikanische Empathie für den Gast oder die südeuropäische Wärme aneignen können und auf den Gast übertragen.

Gastro News: Drei Eigenschaften die Sie als Bar Manager auszeichnen?

Mandic: Ich versuche stets ein guter Gastgeber zu sein. Ich sehe mich als der „Joker“: ich setze mich für mein Team ein, wenn sie mich am meisten brauchen. Ich versuche zu jeder Zeit die ständig präsenten Abweichungen des gastronomischen Alltags, bestmöglich zu organisieren.

 

57 Restaurant & Lounge

Meliá Vienna

Donau City Straße 7

1220 Wien

Tel.: +43 1 90104-2080

Mo-Fr 12:00 bis 14:30 Uhr und 18:00 bis 22:00 Uhr

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo