Online magazin für genuss und gastronomie
18. April 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Topfen-Quinoa Burger mit Sweet Potato Fries

© Julia Remschnig

Der Superfood Trend ist natürlich auch in Wien angekommen: Chia und Quinoa zähen heute quasi zu den Must-Haves eines gesunden, hippen Lifestyles. Auch fleischloses Essen ist mehr und mehr en vogue. Eine gute Alternative zum Fleisch bietet eine große Portion an gesunden wie gleichermaßen leckeren Obst- und Gemüsesorten und auch auch Vollkornprodukte. Dementsprechend, hier unser Rezept für einen leckeren Veggie-Burger mit Pommes aus Süßkartoffeln.

ZUTATEN

Burgerlaibchen:

250g Bröseltopfen

100g Quinoa

2 Eier

150g Mehl griffig

50g Sesam

50g Sonnenblumenkerne

Salz

 

Zum Anrichten:

1 Bund frische Kräuter (Petersilie)

ein paar Babyspinatblätter

½ Apfel und 1 Karrotte, grob geraspelt

ein paar Blatt Käse

Roggenbrötchen

 

Fries:

2-3 Süßkartoffeln

½ Zehe Knoblauch

1 TL Paprikapulver

Salz

Öl

 

Dip:

150g Sauerrahm

1 Zehe Knoblauch, gepresst

Spritzer Zitrone

Salz

Pfeffer

 

 

ZUBEREITUNG

 

  1. Als erstes den Quinoa für etwa 15 Minuten in etwas Wasser kochen, dann durch ein Sieb schütten und abkühlen lassen.
  2. Solange schon einmal die Fries vorbereiten: Dazu die Süßkartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Auf dem Backblech verteilen, Öl, Knoblauch und die Gewürze darüber geben und am besten mit den Händen unter die Süßkartoffeln heben. Für rund 15-20 Minuten bei 200°C Umluft in den Ofen geben, bis sie leicht braun sind.
  3. Währenddessen kann das Burgerlaibchen vorbereitet werden. Dafür den Topfen in eine Schüssel geben und mit dem bereits kalten Quinoa vermengen.
  4. Nun Eier und Salz hinzufügen, verrühren, danach auch Sonnenblumenkerne und Mehl.
  5. Alles noch einmal durchmischen, bis eine halbwegs feste, formbare Masse entsteht und dann aus dem Teig mit den Händen mittelgroße Bällchen formen und flach drücken.
  6. Die Laibchen anschließend in Sesam wenden und in einer Pfanne mit genügend Öl backen, bis sie knusprig braun sind. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller mit Küchenrolle geben.
  7. Schnell noch die Sauce machen: hierfür alle Zutaten zusammen geben und verrühren.
  8. Nun zum Anrichten: Brötchen auseinander schneiden, Babyspinatblätter auf den Boden geben, eine Scheibe Käse darüberlegen, Burgerlaibchen darauf geben.
  9. Dann Apfel- und Karottenraspel obenauf schichten und einen Löffel Dip darauf geben. Nun noch etwas Petersilie darüber streuen und schließlich den Deckel darauf packen.
  10. Gemeinsam mit den Fries servieren und dem Dip servieren.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo