GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

Kostenfaktor Krankenstand – Ein Problem in der Gastronomie

© iStock

Gastronomen kennen das Problem: Krankenstandsbedingte Mitarbeiterausfälle und Dienstplanänderungen kosten Zeit und somit Geld. Optimieren Sie daher jetzt ihr Hygienekonzept!

Jedes Jahr um etwa diese Zeit verbreiten sich die Influenza-Viren in Europa, und lösen damit – in einem mehr oder weniger dramatischen Ausmaß – eine Grippewelle aus. Die Symptome können vielfältig sein: grippaler Infekt, echte Grippe, Männerschnupfen! Fakt ist, die Grippe tritt in regelmäßigem Abstand auf und ist hochansteckend. Die einfachste und effektivste Maßnahme wäre eine entsprechende Impfung, die jedes Jahr ab Herbst zur Verfügung steht. Da sich die Viren sehr rasch verändern, ist im Unterschied zu anderen Impfstoffen eine jährliche „Auffrischung“ erforderlich. Leider liegt die Impfrate in Österreich auf einem dramatisch niedrigen Level bei nur ca. 5-6% und die Krankheit wird unterschätzt. In der aktuellen Saison kursieren die sog. „Influenza A(H1N1)pdm09 Viren“. Diese H1N1-Viren sind besonders gefährlich! Während der Spanische Grippe im Jahr 1918 haben sie zig Millionen Tote in Europa verursacht und 2009 löste wiederum ein H1N1 Stamm – das Schweinegrippevirus – eine Pandemie aus.

Machen Sie es wie die Experten aus Medizin & Industrie

Neben der Impfung ist ein entsprechend gutes Hygienekonzept die perfekte Waffe gegen die Erreger: die Hände- und Flächendesinfektion der Profis. Nicht nur Impfungen sondern auch Desinfektionsmittel vermeiden, richtig eingesetzt, Krankheiten und Krankenstandtage. Seit mehr als 130 Jahren entwickelt die Schülke & Mayr GmbH, ein deutsches pharmazeutisches Unternehmen, nicht nur Arzneimittel sondern auch innovative Reinigungs- und Desinfektionsmittel für den medizinischen, pharmazeutischen aber auch lebensmittelverarbeitenden Sektor. Die Produkte entsprechen den höchsten erforderlichen Ansprüchen und schützen Personal & Produkt vor Infektionen und mikrobiellen Verunreinigungen. Ein modernes Händedesinfektionsmittel wirkt nicht nur, sondern pflegt gleichzeitig auch die Haut des Anwenders. Der weitere Vorteil ist, dass diese Mittel alle relevanten Bakterien und Viren schnell und effektiv eliminieren und dadurch Infektionsketten unterbrechen.

© Schuelke

Schülke & Mayr setzt auf den Hygieneprofi der Gastronomie

Das richtige Hygienekonzept unterstützt ihre Gesundheit, die ihrer Mitarbeiter und wird sich positiv auf krankheitsbedingte Kostenfaktoren auswirken. Philipp Beshai, Geschäftsführer und Hygieneprofi der Firma Beshai Reinigungs- Spültechnik und Betriebshygiene ist der richtige Ansprechpartner in der Gastronomie.

Nutzen Sie jetzt die Chance und verwenden auch Sie Produkte der Hygieneexperten. Ab sofort zu beziehen zum günstigen Preis bei der Firma Beshai, ihr Fachbetrieb für Reinigungs- Spültechnik und Betriebshygiene.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin bzw. fordern sie einen Desinfektionsplan für Ihren Betrieb an.


Ihr Kontakt zum Hygieneprofi:

Bestellungen und Terminvereinbarungen:

Philipp Beshai
+43 699 119 228 05
office@beshai-vertrieb.at
www.beshai-vertrieb.at

Produktinformation:  desmanol® pure

© schuelke/Beshai

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo