Online magazin für genuss und gastronomie
20. Juni 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Jahresrüblick auf das Huth-Imperium: das am stärksten expandierenste Gastro-Unternehmen Wiens

Sie haben den Durchbruch geschafft, ihre Erfolgstory ist in aller Munde, sie sind aus der Gastro-Szene Wiens nicht wegzudenken und feierten vergangenes Jahr mit ihrem neuen Steak-Restaurant die Lokal-Eröffnung des Jahres. Wer eins und eins zusammenzählen kann, erkennt sofort, dass es sich um niemand geringeren als die Erfolgsunternehmer Gabriele und Robert Huth handeln kann, die die Wiener Innenstadt seit 18 Jahren mit ihren außergewöhnlichen Lokal-Konzepten bereichern. Mit Leidenschaft und unternehmerischem Geschick führen die beiden mittlerweile 7 Betriebe in Wien und überraschen stets mit innovativen Ideen und Konzepten.

Huth‘sches 4-Eck endlich komplett

Familie Huth, die die Schellinggasse im Herzen der Wiener Altstadt längst für sich eingenommen hat, eröffnete im November 2018 ein weiteres Lokal und hat das Huth‘sche Viereck, wie es Mama Huth liebevoll bezeichnet, endlich vervollständigt. Neben der „Gastwirtschaft Huth“ und den Lokalen „Da Max“ und „Da Moritz“, die nach den beiden Söhnen des Gastronomen-Paars benannt wurden, ist das neue Steak-Lokal  „Mama und der Bulle“ eine Hommage an Ehefrau und Mutter Gabi Huth. Die Powerfrau und ihr Gatte Erfolgsgastronom Robert, überzeugen mit einem weiteren originellen Konzept und liefern der Wiener Gastro-Szene erneut reichlich Gesprächsstoff.

 

Huth am Naschmarkt

Doch eine Lokal-Eröffnung im Jahr reicht Familie Huth nicht: im April 2018 erweiterten die Multi-Gastronomen ihr Unternehmen um einen Ableger des erfolgreichen Burger-Lokals „Rinderwahn“. Mit „Rinderwahn am Markt“ gelang ihnen ein einzigartiges Burger-To-Go-Konzept, welches der Gastro-Landschaft am berühmten Wiener Naschmarkt schon lange gefehlt hat. Wer Lust auf einen Burger für Zwischendurch hat, kann die beliebten Rinderwahn-Burger in handlicher Größe seit vergangenem Frühjahr am Naschmarkt genießen.

Ein weiteres spannendes Jahr

Familie Huth wäre nicht Familie Huth, wenn sie nicht bereits Vorstellungen für das kommende Jahr hätte.  Für Robert Huth gibt es keinen Stillstand und so tüfftelt er bereits fleißig an neuen Ideen für sein Gastro-Imperium. Um was es sich handelt wird noch nicht verraten, wir dürfen allerdings gespannt sein, mit was uns Familie Huth im Jahr 2019 überrascht.

Huth Gastwirtschaft

Schellinggasse 5, 1010 Wien

Website

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo