Online magazin für genuss und gastronomie
25. Juni 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Glücksschweinchen Rezept für einen guten Start ins neue Jahr

Glücksschweinchen © Marion Höhfurtner

Welche Vorsätze haben Sie sich für 2019 überlegt? Wie wäre es damit seine Liebsten mit etwas Selbstgebackenem den Start ins neue Jahr zu versüßen?

Dieses Vorhaben kann schnell in die Tat umsetzt werden. Unser Rezept für Glücksschweinchen aus Germteig mit fruchtiger Marmeladen Füllung bringen das Glück auf den Teller. Denn Schweine gelten bereits seit Jahrtausenden als Symbol für Wohlstand, Reichtum und Stärke. Seit dem Mittelalter hält sich nun der Glaube ans Schweinchen als Glücksbringer. Schenken Sie also Genuss und Glück in einem! 

Unser Rezept für ca. 20 Stück Glücksschweine mit Marmeladenfüllung

Für den Teig benötigen Sie: 

  • 500 g Mehl (Weizen oder Dinkel) 
  • 30 g Germ (frisch) 
  • 50 g Zucker
  • 150 ml Milch + 100 ml Wasser (lauwarm)
  • 70 g Butter 
  • 1 Ei 
  • eine Prise Salz 

Außerdem: 

  • Marmelade (nach Geschmack: Marille, Hagebutte, Powidl oder Ähnliches) 
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Cranberries
  1. Für den Germteig das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine große Mulde drücken. Das lauwarme Milch-Wasser Gemisch in die Mulde füllen und den Zucker zusammen mit dem zerbröselten Germ einrühren. Rund 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Zerlassen Sie in der Zwischenzeit die Butter bei kleiner Hitze im Topf. Kurz abkühlen lassen.  Anschließend eine Brise Salz, das Ei und die Butter zum Teig  geben und gründlich verkneten. Nun muss der Germteig für 30 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt ruhen.
  3. Nach Ablauf der Zeit sollte sich der Germteig in etwa auf das doppelte Volumen ausgedehnt haben. Falls dies nicht der Fall ist, warten Sie noch weitere 10-15 Minuten ab. 
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche wird der Teig nun ca. 4mm dick ausgerollt. Mit einem großen runden Keks Ausstecher (ca. 8 cm Durchmesser), sowie einem Kleineren mit rund 2 cm Durchmesser werden aus dem Germteig Kreise hergestellt. Pro Glücksschwein benötigen Sie jeweils zwei große Kreise und einen kleineren Kreis. Die Teigreste werden für die Ohren zu kleinen Dreiecken geformt.
  5. Nun die Hälfte der großen Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und jeweils einen Esslöffel Marmelade mittig darauf platzieren. Die Ränder mit dem verquirlten Ei bestreichen, einen weiteren großen Kreis darüber legen und am Rand leicht andrücken. In die kleineren Kreise stechen Sie mit Hilfe eines Strohhalms/Zahnstochers zwei Nasenlöcher und setzen jeweils eine Nase auf die untere Hälfte der großen Teig Kreise. Die zwei Ohren Dreiecken werden nun links und rechts auf die Ränder der oberen Kreishälfte gesetzt und nach unten geklappt. Die Cranberries als Augen in die Mitte des Gesichts setzen und leicht andrücken. Zuletzt die Glücksschweinchen mit dem verquirlten Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten bei 200°C backen bis sie goldbraun sind. 

Wir wünsche viel Glück, Erfolg und Gesundheit für 2019!

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo