Online magazin für genuss und gastronomie
22. Jänner 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Gastro Start up News der Woche: Gastrofix – Bestellen mittels Chat-Bot

©gastrofix

Culinarius (Wien) Die Gastronomie steckt mitten in der Digitalisierung. Gäste haben sich längst an Online-Reservierungssysteme gewöhnt und viele Gastronomen arbeiten bereits mit digitalisierten Bestellprozessen der Zulieferindustrie. Moderne Kühlhäuser können sogar mittlerweile erkennen welches Produkt entnommen wird, vermerken dies auf einer Bestandsliste, und bestellen bei Bedarf automatisch und selbstständig nach.

Großes Entwicklungspotential liegt noch im Bereich des direkten Kundenkontakts bzw. bei den Bestellvorgängen im Lokal. Nicht jedes Konzept wird allerdings auf den „Mensch“ verzichten können oder wollen. Bei Selbstbedienungskonzepten oder Fastfood-Betrieben könnte die Digitalisierung allerdings sehr wohl interessante Vorteile für den Gastronomen bieten.

So funktioniert es

Der Berliner Kassenanbieter „Gastrofix“ bietet in Kooperation mit dem niederländischen Startup Unternehmen „Table Duck“ nun ein interessantes Service an und digitalisiert Bestell-, bzw. Zahlungsvorgang für den Gast. Table Duck hat einen auf künstlicher Intelligenz basierenden Chat-Bot entwickelt, welcher Getränke-und Speisebestellungen via Facebook Messenger ermöglicht und diese auch direkt mittels Paypal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung abrechnet. Gastrofix bietet die dazu passende Schnittstelle zum Kassensystem. Die vom Gast im Chat getätigten und bezahlten Bestellungen lösen direkt den Bondruck in der Küche oder an der Bar aus. Gäste können somit selbstständig Bestellungen aufgeben und sind nicht auf direkten physischen Kontakt mit einem Mitarbeiter angewiesen. Dadurch lassen sich Umschlagraten erhöhen und Personalkosten senken.

Kein Ersatz für Servicekräfte

Im Interview mit der AHGZ (Allgemeine Hotel- und Gastronomiezeitung) erklärt Marc van Benthum, Country Manager von Gastrofix: „Es gibt zwar schon einige Bots am Markt, doch sind diese in ihrem Können bisher auf Tischreservierung, automatische Beantwortung häufiger Kundenfragen oder das Weiterleiten auf eine Webseite beschränkt. Table Duck ist hier mit der Order- und Payment-Möglichkeit den entscheidenden Schritt weiter gegangen. Das habe das Potenzial, den Bestellvorgang insgesamt zu revolutionieren.“ Gastrofix ist es aber auch wichtig zu betonen, dass der Chat-Bot nur eine Unterstützung für Servicekräfte sein soll und diese niemals komplett ersetzen kann.

Momentan befindet sich das Produkt noch in der Testphase, wird aber schon dieses Frühjahr im Rahmen der Hamburger Leitmesse für Gastronomie, der Internorga, vom 15. bis 19. März 2019 am Messestand von Gastrofix in Halle B4.OG, Stand 215 der Öffentlichkeit präsentiert.

Nähere Informationen zum Nachlesen finden sie hier:

http://www.tableduck.com

https://www.gastrofix.com/de/

 

Mag. Andreas Lindorfer ist geschäftsführender Gesellschafter der Culinarius Entwicklungs und Innovations GmbH i.G. und beschäftigt sich seit Jahren mit Themen rund um die Gastronomie. Culinarius bietet Start-ups und Jungunternehmer innovative, finanzielle Ressourcen schonende, Möglichkeiten professionelle Beratung und Werbung in Anspruch zu nehmen.

E-Mails an: andreas.lindorfer@culinarius.biz

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*