Online magazin für genuss und gastronomie
23. Februar 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Alexander Mayer realisiert neues Projekt in der Wiener Innenstadt

Symbolbild Stephansplatz © iStock/TomasSereda

Im Frühling dürfen wir uns auf eine neue Anlaufstelle des Genusses rund um den Wiener Stephansdom freuen. Alexander Mayer, dessen exzellente Küche schon bei vielen namhaften Adressen für Aufsehen sorgte, eröffnet voraussichtlich Anfang April einen Mix aus Greisslerei und Bistrot.

In der Jasomirgottstraße in repräsentativer Lage verwirklicht er sich nun seinen Traum vom eigenen Lokal. Im exklusiven Interview mit Gastro News verrät der steirische Spitzenkoch Details über das Konzept und seine Vision dahinter.

Ist die Greisslerei Ihr erstes eigenes Projekt?

Vor rund 15 Jahren hatte ich in Salzburg ein Restaurant in einem Hotel. Leider ging das Hotel damals in Konkurs – das war dann auch erstmal das Ende meiner Selbstständigkeit. 

Alexander Mayer © Alexander Mayer

Wie ist die Idee zum neuen Projekt entstanden? Was ist Ihre Vision dahinter?

Ich habe einen Partner an Bord, der meinte schon vor Jahren, dass wir zusammen ein Projekt realisieren sollen. Irgendwann haben wir mehr durch Zufall die Liegenschaft entdeckt. Ich habe mir die Immobilie angeschaut. Schnell hat sich dann die Idee entwickelt daraus eine Art Greisslerei zu machen. Den Gedanken haben wir dann Schritt für Schritt weitergeführt. Letztendlich ist nun ein Crossover Konzept aus edlem Feinkostladen und einem Bistrot mit Chef’s Table geworden. Dahinter stehe ich zu 100 Prozent. 

Wie wird das Ladenkonzept konkret aussehen? 

Aus zwei Räumen wurde mittlerweile ein großer, offener Raum. Helligkeit war uns sehr wichtig. Das Interieur soll Wohlfühl-Atmosphäre versprühen. Wir haben ein innovatives Architektenteam an unserer Seite, das einen Mix aus modernen Elementen und lockerer Gemütlichkeit für uns realisiert. 

Welche Schmankerl wird man in Ihrer Greisslerei finden? 

Hauptaugenmerk liegt natürlich auf Österreich mit regionalen, nachhaltigen Produkte, die man nicht überall findet. Ich will die kleinen Produzenten und Bauern unterstützen, die ausgezeichnete Schmankerl anbieten, die der Masse sonst verborgen bleiben. Qualität fängt für mich schon bei der kleinen Karotte an. Durch Frische und Qualität kann man aus Alltäglichem Außergewöhnliches zaubern. Wir werden aber auch internationale Spezialitäten anbieten. Besonders liegen mir französische Produkte am Herzen. Die findet man in Österreich viel zu selten. Und das völlig zu unrecht – finde ich. Ich habe einige besondere Lieferanten, die einen Hauch französische Esskultur ins Lokal bringen werden.

Der genaue Öffnungstermin des spannenden Bistro Konzepts steht derzeit leider noch nicht fest. Gastro News hält Sie weiter am Laufenden!

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blogheim.at Logo