Online magazin für genuss und gastronomie
22. März 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Weihnachtliches Schicht-Dessert

(c) Remschnig

Wie schnell die Zeit doch vergeht! Weihnachten steht vor der Tür. Die letzten Weihnachtseinkäufe werden noch gemacht, alles ist in hektischer Spannung vor dem großen Abend. Bevor es auch noch unnötiges Kopfzerbrechen über das Weihnachtsessen gibt, das ja sicherlich perfekt sein soll, wäre es bestimmt angenehm ein simples und dennoch außergewöhnliches Rezept als Nachtisch für seine Lieben bereit zu wissen. Dieses Last-Minute Weihnachts-Dessert kann ohne Mühe am Vormittag vorbereitet und anschließend im Kühlschrank aufbewahrt werden. Verschiedene Schichten ergeben zusammen eine harmonievolle Kombination, die ganz und gar weihnachtlich schmeckt: Bratapfelstückchen, Cranberry-Sauce, Spekulatius-Brösel und eine herrliche Frischkäse-Creme machen dieses Dessert zu einem perfekten Nachtisch am Heiligen Abend und den Weihnachts-Feiertagen.

Zutaten

3 Äpfel

150g Cranberries

70g Kristallzucker

70g Brauner Zucker

50g Staubzucker

1 EL Maisstärke

1 EL Butter

1 Pkg. Vanillezucker

Gewürze nach Belieben

(Zimt, Nelke, Anis, Kardamom, etc.)

100g Spekulatius

250g Frischkäse

250g Joghurt

100g Sauerrahm

200ml Wasser

½ Granatapfel

 

Zubereitung

 

  1. Als erstes die Äpfel schälen und klein würfelig schneiden.
  2. Dann zusammen mit den weihnachtlichen Gewürzen, dem braunen Zucker und der Butter in eine Kasserolle legen und alles gut miteinander vermischen. Für eine halbe Stunde bei 220 Grad Ober-/Unterhitze im Backrohr braten, aus dem Ofen nehmen und anschließend auskühlen lassen.
  3. Währenddessen die Cranberrys waschen, grob zerkleinern und zusammen mit dem Wasser und dem Zucker in einen Topf geben. Etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Früchte weich geworden sind. Hitze erhöhen, einen Esslöffel Maisstärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und in die Sauce geben, damit sie etwas eindickt. Noch kurz rühren, bis die Sauce dicker geworden ist und schließlich auch zum Auskühlen beiseite stellen.
  4. Frischkäse mit Joghurt, Sauerrahm und Staubzucker, wie auch Vanillezucker verrühren und bis zum Anrichten kühlen.
  5. Granatapfel auseinander schneiden und in einer Schüssel mit Wasser die Kerne heraus pflücken (das vermeidet unschöne Spritzer).
  6. Spekulatius-Kekse fein zermahlen.
  7. Nun die verschiedenen Schichten in einem schönen Glas anrichten: Dazu als erstes die Bratapfelstücke mit einem Löffel ins Glas geben und etwas flach drücken. Danach die Frischkäse-Creme, dann die Cranberry-Sauce und schließlich die Spekulatiusbrösel. Nun Vorgang wiederholen und mit einem Kleks Frischkäse und Bratapfel abschließen.
  8. Zum Schluss noch mit ein paar Granatapfelkernen garnieren und bis zum Anrichten kühlen.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo