Online magazin für genuss und gastronomie
18. December 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Der ultimative Weihnachtskuchen

(c) Julia Remschnig

Die Weihnachtszeit rückt von Tag zu Tag näher. Vanillekipferl und Co. haben somit ihre Hoch-Zeit erreicht.  Neben den allseits beliebten Keksen, die natürlich jedermann gerne verspeist, darf vor allem eines nicht fehlen in den süßen Advent-Naschereien: Gewürze. Das A und O sind natürlich Zimt, Nelke, Anis und auch Kardamom. Genau diese herrlichen Düfte vereinen sich in unserem flaumigen Kuchen-Rezept. Zusammen mit Apfel, Nüssen und Marzipan ergibt dies wohl den ultimativsten aller Weihnachtskuchen. Saftig, süß und vor allem himmlisch wird er schmecken…

Zutaten

150g Butter

150 Staubzucker

150g Feinkristallzucker

150g Mehl

80g Walnüsse

5 Eier

30ml Milch

1 Apfel

3 EL Rum

1 TL Weihnachtsgewürz (Zimt, Nelke, Anis, Kardamom)

100g Marzipan

 

Glasur:

3 EL Rum

70g Puderzucker

Evtl. rote oder grüne Lebensmittelfarbe

 

Deko nach Belieben mit Tannenzweigen und Christbaumkugeln

 

Zubereitung

  1. Um den Kuchen richtig flaumig und weich zu bekommen, solltet ihr darauf achten, dass die Zutaten Zimmertemperatur haben.

 

  1. Als erstes die Butter ein paar Minuten in einer großen Schüssel aufschlagen, bis sie blass geworden und vom Volumen her etwas aufgegangen ist.

 

  1. Anschließend den Staubzucker langsam einrieseln lassen, während die Butter weiter geschlagen wird.

 

  1. Nun die Eier trennen und nach und nach ein Eigelb nach dem anderen zur Buttermasse geben, während ständig weitergerührt wird.
  2. Nun sollte eine luftige, hellgelbe Masse entstanden sein. In einer anderen Schüssel jetzt das Eiklar schlagen und wenn es beginnt fest zu werden, Kristallzucker einarbeiten.

 

  1. Mehl mit den Nüssen und Gewürzen mischen und mit dem Eischnee abwechselnd vorsichtig unter die Buttermasse heben – am besten in mehreren Etappen.

 

  1. Apfel schälen und grob reiben. Rum, Milch und Apfelstücke zum Teig geben und ein letztes Mal kurz verrühren, bis alles gut untergemischt ist.

 

  1. Eine weihnachtliche Kuchenform befetten und bemehlen, Marzipan in etwa zehn kleine Stücke teilen und in die Rillen oder auf den Formboden geben, anschließend Teig hinein füllen.

 

  1. Im Ofen etwa eine Stunde lang bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) backen.

 

  1. Herausnehmen, auskühlen lassen, auf ein Teller stürzen und Glasur anrühren. Dazu einfach Staubzucker, Rum und Lebensmittelfarbe miteinander vermischen und glattrühren. Glasur in einen kleinen Spritzbeutel füllen (dieser kann leicht mit einem Stück Backpapier und etwas Klebeband gemacht werden) und auf den Kuchen spritzen. Ein paar Zuckerperlen anbringen, bevor die Glasur angetrocknet ist.

 

  1. Zum Schluss noch mit Tannenzweigen, Zimtstangen, Christbaumkugeln, etc. beliebig dekorieren.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*