Online magazin für genuss und gastronomie
16. Juni 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

15 süße Minuten: Einfaches Rezept für vegane Vanillekipferl

Selbst gebackene Vanillekipferl © IStock

Weihnachten steht vor der Tür! Und was wären die Vorbereitungen auf das große Fest ohne dem Duft selbst gebackener Kekse? 

Der Inhaber der traditionellen Wiener Bäckerei „15 süße Minuten“, Daniel Colakovic, verrät uns ein simples Rezept für klassische Vanillekipferl. Passend zum Namen seiner Konditorei und des Wohlfühl-Cafés im 4. Wiener Bezirk sind die mürben Leckereien mit nur wenigen Schritten besonders schnell zubereitet. Und auch Veganer dürfen zugreifen. Die deliziösen Vanillekipferl des Gastronomen kommen ganz ohne tierische Produkte aus. 

Rezept für vegane Vanillekipferl: 

Zutaten:
0,5 kg Kristallzucker
0,7 kg geriebene Haselnüsse
1 kg Margarine
1,5 kg Mehl
(je nach Geschmack, bis zu 5 Esslöffel Rum)

Zum Wälzen:
15 EL Staubzucker
3 Pk. Vanillezucker

Alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem homogenen Teig verkneten. Anschließend mit der Hand in etwa gleich große Kipferl formen und bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 8 – 10 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Größe und Dicke variieren. Achten Sie jedoch darauf, dass die Kipferl beim Backen nicht braun werden. Zum Schluss Staubzucker mit Vanillezucker mischen und die frisch gebackenen Kipferl noch im heißen Zustand kurz in der Mischung wälzen. Die Kipferl auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.

Weihnachtskekse von „15 süße Minuten“ © Daniel Colakovic

Wem die Zeit zum Selberbacken fehlt, der muss aber keinesfalls auf Weihnachtskekse, die mit Liebe zubereitet sind, verzichten. Daniel Colakovic und sein Zuckerbäcker Team verwöhnen uns in der Vorweihnachtszeit mit einer großen Auswahl an hausgemachten Leckereien. Wie auch bei allen anderen Köstlichkeiten der „15 süße Minuten“ Bäckerei und Konditorei, werden auch bei Keksen ausschließlich hochwertige, regionale Zutaten verwendet. „Wie bei Oma“ – so lautet das Credo.  Nachhaltigkeit wird hier groß geschrieben. Um so wenig Abfall wie möglich zu produzieren, gibt es süßes Gebäck vom Vortag zum halben Preis. Alle anderen Reste werden täglich von der Caritas abgeholt.

Von der aufwendigen Handarbeit der Bäckermeister kann man sich im 15 süße Minuten Krapfen Video überzeugen. Neben der „15 süße Minuten“ Bäckerei in der Weyringergasse in Wieden verwöhnt Sie eine weitere Filiale in der Favoritenstraße, die als Café und Bistro geführt wird. 

Wer nach American Bakery, wie Muffins, Donats und Co. sucht, wird sich bei „15 süße Minuten“ schnell in die traditionellen, österreichischen Alternativen verlieben. Daniel Colakovic entschied bewusst nicht mit dem Mainstream zu gehen und überzeugt seither mit Großmutters Lieblingsrezepten nicht nur Wiener Naschkatzen. Auch mit Herzhaftem können die zwei Lokalitäten punkten. 

Frohes Backen!

„15 süße Minuten“ Bäckerei und Imbiss
Weyringergasse 21
1040 Wien
Telefon: +43 (0)664 793 80 44

„15 süße Minuten“ Café Bistro
Favoritenstraße 45
1040 Wien
Telefon: +43 (0)664 472 90 60

email@15suesseminuten.at
www.15suesseminuten.at

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo