Online magazin für genuss und gastronomie
18. December 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Kürbiskuchen mit Apfel-Feigen Sauce

(c) Julia Remschnig

Das Wetter draußen ist gerade alles andere als freundlich. Natürlich, die kühlen Herbsttage können einem schon einmal das Gemüt erschweren. Doch gerade an solch einem unbequemen, kalten Tag zaubert einem eine leckere Mehlspeise, wie etwa diese, wieder ein Lächeln aufs Gesicht. Saftiger Kürbiskuchen mit Mürbteigboden, der voller wohlriechender Gewürze steckt, die geradezu nach Wärme rufen. Oben drauf gibt es noch eine süße Apfel-Feigen Sauce, die wohl von nichts getoppt werden kann. Da darf es doch draußen gerne noch ein bisserl mehr regnen, oder…? 😉

 

Zutaten

Für den Mürbteigboden:

250g Mehl glatt

100g Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

100g Butter

1 Ei

 

Für die Füllung:

150g Kürbis (am besten Hokkaido)

70g Staubzucker

70g Kristallzucker

100g Mehl

1 Pkg. Vanillepuddingpulver

300ml Vollmilch

3 EL Zucker

4 Eier

100g Frischkäse

100g Sauerrahm

½ TL Pumpkin Spice (Gewürze wie Zimt, Nelken, Muskatnuss, Kardamom, Piment, Ingwer und Anis)

 

für die Sauce:

2 Feigen

2 kleine Äpfel

100ml Wasser

1 EL Zucker

2 TL Marmelade (am besten Zwetschge)

1 Msp. Zimt

 

Zubereitung

  1. Als erstes den Mürbteig herstellen. Dafür alle Zutaten, welche kühl sein sollten, rasch zu einer Teigkugel verkneten und anschließend ca. für eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  2. Für die Füllung 300ml Milch in einem Topf erhitzen, das Puddingpulver nach Packungsanleitung zubereiten und anschließend auskühlen lassen.
  3. Kürbis schälen und klein schneiden, anschließend für ca. 30 Minuten kochen, bis er schön weich geworden ist und anschließend pürieren.
  4. Schlage dann die weiche Butter für ein paar Minuten lang auf höchster Stufe auf, sodass sie ganz hell wird. Anschließend gib den Staubzucker hinzu und schlage sie noch einmal weiter auf. Nun müsste die Masse fast weiß und sehr fluffig sein.
  5. Eier trennen und nach und nach das Eigelb zur Masse geben, die währenddessen weiter geschlagen wird. In einem anderen Topf nun das Eiweiß aufschlagen. Sobald es beginnt fest zu werden, kann der Zucker langsam hinzugegeben werden.
  6. Mehl und Eischnee abwechselnd zur Ei-Butter Masse geben. Vorsichtig unterheben.
  7. Zum Schluss noch das Kürbispüree vorsichtig unter die Masse rühren.
  8. Mürbteig anschließend aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem Nudelholz ungefähr 5mm dick ausrollen, in eine Tortenform (26cm) legen und flach drücken. Der Teig sollte etwas über den Rand gehen, ca. 2-3 cm, diesen ebenso fest drücken.
  9. Nun im Ofen bei 180° Ober-/Unterhitze zehn Minuten lang blind backen.
  10. Aus dem Ofen nehmen und die Masse hineinschütten.
  11. Den Kuchen ca. eine Stunde lang lang bei 180° backen.
  12. Inzwischen kann die Sauce vorbereitet werden: Dazu Feigen und Äpfel waschen, Äpfel schälen und beides in kleine Stücke schneiden. Dann mit Zucker und Wasser in einen Topf geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis alles schön weich geworden ist und hin und wieder umrühren. Marmelade hinzugeben, noch einmal verrühren und beiseitestellen. Während dem Auskühlen wird die Sauce noch etwas dicker.
  13. Kuchen herausnehmen, auskühlen lassen und zusammen mit der Apfel-Feigen Sauce servieren.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*