Online magazin für genuss und gastronomie
14. December 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Kürbis Gnocchi mit Salbei Butter

Kürbis Gnocchi

Schon allein das leuchtende Orange dieser Kürbis Gnocchi lässt uns mit trüben Herbsttagen Freundschaft schließen. Fast könnte man ahnen, der Kürbis wächst nur als Trost zu Beginn der kühlen Jahreszeit heran, um uns mit seinen satten Tönen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Vielfältig kann er in der Küche eingesetzt werden – ob als wärmende Kürbissuppe, als saftig süßer Kürbiskuchen oder eben als Abwandlung der beliebten Kartoffel Gnocchi. Als italienische Form von Nockerl oder Klößen erfreuen sie sich auch hierzulande großer Beliebtheit. Grund genug, um den Gnocchis nicht nur farblich ein Upgrade zu verpassen. Denn auch geschmacklich eröffnet unser Rezept für Kürbis Gnocchi mit Salbei Butter neue Geschmackswelten. 

Das Rezept ist simpel und punktet mit Purismus – schmeckt aber dennoch herrlich raffiniert. Probieren Sie selbst! 

 

Zutaten für 3-4 Personen 

  • 800 g Hokkaido Kürbis 
  • 200 g Kartoffeln
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 80 g Butter
  • 5-7 Salbei Blätter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Toppings nach Belieben: etwas geriebener Hartkäse, Pinienkerne oder Walnüsse

Den Kürbis putzen, von Kernen befreien und in Spalten schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln. Mit Alufolie bedeckt für rund 40 Minuten bei 200°C im Backofen auf mittlerer Schiene backen. Anschließend die Kürbis Spalten von der Schale trennen, zusammen mit den Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Salz und Muskat würzen. Die Masse kurz abkühlen lassen und dann mit Mehl und Ei zu einem lockeren Teig kneten. Falls die Masse an den Fingern kleben bleibt, geben Sie noch etwas Mehl hinzu. 

Nun den Teig auf einer reichlich bemehlten Arbeitsfläche zu mehreren Rollen (mit ca. 2 cm Durchmesser) formen. Schneiden Sie die Rollen mit dem Messer in daumendicke Stücke. Für das typische Muster, die Gnocchis mit einer Gabel auf der Schnittkante leicht eindrücken. In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Gnocchis für 1-2 Minuten garen bis sie auf der Oberfläche schwimmen. Die Salbei Blätter grob hacken und mit der Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Gnocchis kurz abtropfen lassen und in der Buttermischung schwenken bis sie von allen Seiten goldbraun angebraten sind.

Und schon sind die Kürbis Gnocchi servierfertig! 

Genuss-Tipp: Als Topping eignen sich geröstete Pinienkerne oder gehackte Walnüsse. Käseliebhaber können das Gericht mit frisch geriebenem Pecorino oder Parmesan verfeinern.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*