Online magazin für genuss und gastronomie
14. December 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Food Trends 2019 – was das neue Jahr kulinarisch zu bieten hat

Food Trends 2019

Schon einmal etwas von der schwarzen Sabote oder einen Donug gehört?

Dabei handelt es sich nicht etwa um neu erforschtes Tropengetier. Donugs, Saboten und Co. gehören zu den kulinarischen Trenderscheinungen 2019. Während der Donug, eine Fusion aus Chicken Nugget und Bagel paniert mit Cornflakes, Fleischliebhaber Herzen höher schlagen lässt, handelt es sich bei der schwarzen Sabote um Obst mit Schokoladengeschmack. Die aus Guatemala und Mexiko stammende Frucht hat ein cremiges Inneres, das an Schokoladenpudding erinnert. Vegan und kalorienarm verspricht sie Ernährungsbewussten besondere Genussmomente.

Welche Food Phänomene das neue Jahr außerdem bereit hält, zeigt unser Trendüberblick:

 

Sinnlicher Genuss ohne Reue

„Healthy Hedonism“ wird unsere Esskultur 2019 revolutionieren. Das Trendwort beschreibt das Verschmelzen von gesunder Küche und Genuss. Obwohl sich das rein funktionale Gesundheitsverständnis hartnäckig in unseren Köpfen hielt, ist es nun an der Zeit umzudenken. Warum auch zwischen hedonischem Hochgenuss oder gesunden Alternativen entscheiden? Zukünftig geht beides!

Neue, experimentelle Zugängen finden sich nicht nur in der Gastronomie, auch Supermärkte passen sich langsam dem „Healthy Hedonism“ an. „Durch den schnellen Wandel des Einkaufsverhaltens gerät der Handel unter Druck und muss sich auf dieSehnsüchte nach frischen Produkten, gesundem Fast Food und Lifestyle einstellen“, so Food Trend Forscherin Hanni Rützler. Lust an gesunder, frischer Kost machen auch Streetfood- und Wochenmärkte, die sowohl regionale Schmankerl als auch Gaumenfreuden aus aller Welt anbieten.

Das Zeitalter der eintönigen Kohlsuppen-Diäten und des lustlosen Knabberns an faden Gemüsesticks, ist somit endgültig Geschichte.

Plant Based Products

Schon seit Jahren lässt sich ein beispielloser Trend zu tierfreier Ernährung beobachten. Obst und Gemüse sind aber längst nicht alles, worauf Veganer und Vegetarier setzen können.

Plant Bases Product: Algensalat ©iStock

Das Feld der „Plant based Products“ erweitert sich fast täglich und bietet immer mehr Abwechslung auf den grünen Speiseplänen der Weltbevölkerung. Vor allem proteinreiche, pflanzliche Lebensmittel machen als Alternative zu tierischen Produkten Karriere, beschreibt Hanni Rützler im Foodreport 2019. Dazu zählen etwa Samen, Algen und etliche

Hülsenfrüchte. Sie prognostiziert, dass künftig pflanzliche Nahrungsmittel auch für Nicht- Vegetarier an Bedeutung gewinnen werden. Fleisch und Fisch soll dabei eher eine untergeordnete Rolle spielen und immer mehr als etwas Besonderes erachtet werden.

The New French – die französische Küche erlebt eine Renaissance

Die traditionelle, französische Küche geriet in den letzten Jahrzehnten in Vergessenheit. Und obwohl sie über lange Zeit als Basis einer fundierten Kochausbildung galt, hielt man sie oft für zu wenig experimentierfreudig und weltoffen. Nun verschmilzt die französische Bistro Kultur mit der gehobenen Haute Cuisine zu „ New French“. Dank jungen, wilden Köchen ergeben sich spannende Symbiosen mit anderen Koch- und Esskulturen, versichert die Bregenzer Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler.

Insekten und Würmer als Proteinquellen

Anstatt mit Chips oder Popcorn sollen wir bald mit kross gerösteten Würmern vor dem TV sitzen? So abwegig es vielleicht klingen mag – ist es definitiv nicht. Schenkt man den kulinarischen Trendforschern Glauben, so gehören kleine Insekten wie Heuschrecken, Schaben oder Grillen bald wortwörtlich zu unserem täglich Brot.

Sogar bekannte Supermarktketten haben mittlerweile Mehlwürmer im Sortiment. Die kleinen Tierchen sind besonders proteinreich und liefern jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Vor allem als Ersatzprodukt für Rind, Schwein oder Hühnchen sollen sie bald die westliche Welt erobern. Können Sie sich vorstellen ihren obligatorischen Fleischburger zukünftig mit Mehlwurm Patty zu genießen? Vielleicht ist es nur eine Frage der Zeit bis man sich an diese Vorstellung gewöhnt…

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*