Online magazin für genuss und gastronomie
18. December 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Die Bullen sind los – Promis feiern die Eröffnung von Mama und der Bulle

Der Bulle zieht in die Schellinggasse

Nach einer kurzen Soft-Opening Phase hat das Steaklokal „Mama und der Bulle“ gestern offiziell seine Pforten geöffnet und wurde zum Treffpunkt der Wiener Society. Gemeinsam mit Freunden der Familie und Vertretern aus Wirtschaft, Gesellschaft, Medien und Gastronomie wurde das große VIP-Opening des neuen Huth-Betriebs gefeiert. Unter den prominenten Gästen befanden sich Schauspieler und Freund der Familie Peter Simonischek, dessen Frau Schauspielerin Brigitte Karner, Gastrofamilie Kolarik, Kabarettist und Kurier-Redakteur Dieter Chmelar, Vorstandsvorsitzende der Ottakringer Brauerei Sigi Menz und Matthias Ortner und viele andere bekannte Gesichter.

Ein bulliges Konzept

Die Erfolgsgastronomen Gabriele und Robert Huth bereichern die Wiener Gastronomie bereits seit 17 Jahren mit innovativen Konzepten und haben mit „Mama und der Bulle“ ein Lokal nach Wien gebracht, das in dieser Form völlig einzigartig ist. Der Fokus liegt auf saftigen Flat-Iron Steaks, die zu einem unglaublichen Preis von 13,80 angeboten werden. Das wahrscheinlich preiswerteste Steak der Stadt wird aus dem Schulterteil des Rinds gewonnen und ist ein bis heute unterschätztes Fleischteil, weshalb es recht kostengünstig in der Beschaffung und doch von hochwertiger Qualität ist. Gepaart mit köstlichen Beilagen locken die schmackhaften Steaks und Burger bereits seit einer Woche zahlreiche Gäste in die Schellinggasse, um das neue Projekt der Familie Huth zu beäugen.

Erlebnislokal Mama und der Bulle

Mit der Einrichtung von Mama und der Bulle ist den Architekten ein kleines Meisterwerk gelungen. Das futuristische Interior ist optimal auf das Konzept abgestimmt und mit Liebe zum Detail bis ins letzte Eck umgesetzt worden. Die Message hinter Mama und der Bulle spiegelt sich im gesamten Lokal wieder und schafft ein gemütliches Ambiente, das zum Verweilen einlädt. Eine offene Schau-Küche, eine außergewöhnliche Inneneinrichtung und knackige Sprüche an den Wänden machen jeden Besuch zu einem Erlebnis. Wie gewohnt setzen die Huths auf Qualität, aktuelle Trends und den Wohlfühlcharakter Ihrer Lokale.

Mama hat den Bullen rausgelassen

Zur großen Eröffnung hat Mama Huth ihren Gästen einige besondere Highlights geboten und das VIP-Opening zu einem einzigartigen Ereignis für alle Beteiligten gemacht. Die Sensation des Abends war ein Live-Tattoowierer des Wiener Tattoostudios „Dots and daggers“, der Mamas Gäste den ganzen Abend lang mit kleinen Motiven erfreute und somit ein kleines Stück „Mama und der Bulle“ an jedem, der mutig genug war, verewigt hat. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Specialguest Georgij Alexandrowitsch von Russkaja und DJ Axel Becker. Mama und ihre Gefolgschaft haben den Bullen rausgelassen und noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt.

 

Mama und der Bulle

Schellinggasse 5, 1010 Wien
info@mamaundderbulle.at

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag täglich von 12.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

Homepage

Youtube – Eröffnungsfeier Mama und der Bulle

Foto & Video Credits: tennenbaum.graphics

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*