Online magazin für genuss und gastronomie
17. November 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Die 5 besten Restaurants für ein romantisches Candle Light-Dinner

© iStock/Ridofranz

Die Temperaturen sinken und der Winter kommt immer näher. In der romantischsten Zeit des ganzen Jahres bieten sich Unternehmungen mit der oder dem Liebsten daher besonders an und im Idealfall handelt es sich dabei um ein Candle Light-Dinner. Hierfür bieten sich in Wien gleich mehrere Restaurants an, die fünf besten davon präsentieren wir Ihnen jetzt.

Donau-City-Straße 7 , 1220 Wien
Mo bis Fr: 12:00 – 14:30 und 18:00 – 22:00 | Sa: 18:00 – 22:00 Uhr
Tel.: +43 664 889 633 23
Jetzt reservieren

57 Restaurant & Lounge

Beim Thema Candle Light Dinner darf das Restaurant mit der wohl schönsten Aussicht Wiens nicht fehlen. Von Österreichs höchstem Hochhaus ist die Sicht über die Bundeshauptstadt natürlich einzigartig. Kulinarisch bietet das 57 Restaurant eine kleine aber feine Karte mit internationalen Köstlichkeiten sowie Hauptspeisen vom Josper Grill, aus der man sich selbst ein 3- oder 4-Gang-Menü zusammenstellen kann. Zudem gibt es den täglich wechselnden „Quick Tip“, bei dem zwei Gänge abseits der normalen Karte angeboten werden.

Schottenring 24 , 1010 Wien
Di bis Sa: 12:00 – 14:00 & 18:00 – 22:00 Uhr
Tel.: 01 236 1000
Jetzt reservieren

Edvard im Kempinski

Mit zwei Gault-Millau Hauben oder einem Stern im Guide Michelin zählt das Edvard im Palais Hansen Kempinski zu Wiens besten Restaurants und davon kann man sich bei einem Candle Light-Dinner selbst überzeugen. Zur Wahl stehen am Abend ein 5-, ein 7- und ein 9-Gänge Dinner; jeweils auch mit Weinbegleitung zu bestellen. Was sich genau hinter diesen Menüs verbirgt ist eine kleine Überraschung, die Namen der einzelnen Gerichten geben nur eine Übersicht über die Zutaten. So zum Beispiel „Reh | Topinambur | Schwarzwurzel | Brombeere“ – definitiv eine Empfehlung wert.

Schmelzgasse 9, 1020 Wien
Mo bis Sa: 18:00 – 23:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 9681723
Jetzt reservieren

el Hans

Nicht ganz auf dieser Nobelschiene, aber dennoch auf ähnlich-qualitativem Niveau agiert das spanische Restaurant el Hans. Die Wein- und Bierauswahl ist üppig, das Ambiente einladend und die Küche hervorragend. Zudem genießt man spanische Küche nicht täglich auf Haubenniveau, etwas Exotik ist also von Haus aus gegeben. Den Rest machen dann zum Beispiel das Lachstartar mit Wakamealge, Avocado und Limette oder auch die Lammschulter mit Apfel, Pflaume und getrüffeltem Kartoffelpüree – ebenfalls sehr beliebt sind ganz klassisch die Tapas. Wer sich nicht entscheiden kann, dem stellt das el Hans ein 4-Gang Degustationsmenü samt Weinbegleitung zur Verfügung.

Grinzingerstraße 86, 1190 Wien
Mi bis Sa: 12:00 – 13:30 | Di bis Sa: ab 18:00 Uhr
Tel.: +43 660 90 70 500
Jetzt reservieren

Restaurant Amador

Zur absoluten Crème de la Crème der Kulinarik in Wien zählt das Restaurant Amador. Zwei Guide Michelin-Sterne, drei Hauben bei Gault-Millau oder sogar vier Sterne bei A La Carte spiegeln die Brillanz der Küche des Amador wider. Das 8-Gang-Dinnermenü muss man sich zwar schon etwas kosten lassen, doch für einen besonderen Abend wird man nur wenige so besondere Menüs finden. Mit dabei ist natürlich auch Juan Amadors signature dish „Mieral Taube – Mango | Cocos | Purple Curry“.

Petersplatz 1 , 1010 Wien
Mo bis Sa: 12:00 – 15:00 und 17:30 – 23:00 Uhr | So & Feiertag: 17:30 – 22:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 9971 938 0
Jetzt reservieren

Patara

Einen etwas anderen Flair – aber deshalb nicht weniger romantisch – bietet das Thai-Fine Dining Restaurant Patara. Das Restaurant setzt auf ausgefallenen aber dennoch gemütlichen Stil und thailändische Küche auf Haubenniveau. Das Patara bietet zwei ausgiebige Degustationsmenüs, aber auch zahlreiche Gerichte à la carte. Hier findet man alles, was man aus der Thai-Küche kennt, aber auf einem Niveau gekocht, wie man es nur selten findet – Curry, Wok-Gerichte oder Pak Choi sind hier allesamt auf der Karte vertreten. Die gut sortierte Weinkarte rundet das romantische Candle Light-Dinner ab.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*