Online magazin für genuss und gastronomie
17. November 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

5 Jahre Sakai – Im Land der aufgehenden Sonne

Tradition statt Fusion

Wahre Liebhaber der japanischen Küche haben das Sakai vermutlich bereits von innen gesehen und sich durch die kreative Vielfalt, der sorgfältig zusammengestellten Menüs und verschiedenen Sake-Sorten probiert. Kein anderer Küchenchef legt so viel Wert auf Authentizität wie Hiroshi Sakai, der seinen Gästen die Köstlichkeiten der japanischen Küche auf traditionelle Weise näher bringen möchte, ohne sich zu einer asiatischen Fusionsküche zu entwickeln. Besonders bei Japanfans trifft er mit diesem Konzept ins Schwarze, was wohl der Grund dafür ist, dass er als Meister seines Fachs gilt und mit seinem Lokal seit 5 Jahren erfolgreich ist.

Meister der japanischen Küche

Sakai war 15 Jahre als Küchenchef des japanischen Restaurants „Unkai“ im Wiener Grandhotel tätig, bis er sich vor 5 Jahren schließlich in die Selbstständigkeit wagte. Seitdem zeigt der gebürtige Japaner, dass die japanische Küche, abseits des Sushi-Hypes, reichlich zu bieten hat und erkochte sich, mit seinen traditionellen Spezialitäten, bereits eine Haube.

Kulinarik im Sakai

Für ein einzigartiges Geschmackserlebnis sorgen vor allem die angebotenen Menüs, mit passender Sake-Begleitung. Da die Jahreszeiten in Japan von großer Bedeutung sind, bietet die Küche, neben den regulären Gerichten und Menüs, je nach Saison, ein feierliches Kaiseki-Menü an. Kaiseki bezeichnet im Japanischen eine leichte Mahlzeit aus frischen Zutaten, die meist in mehreren Gängen serviert wird und für gehobene japanische Küche steht. Alle Gerichte werden kunstvoll angerichtet und mit dem passenden Geschirr und Garnituren versehen, was das Essen zu einem besonderen Erlebnis macht. Um die flüssigen Gaumenfreuden nicht zu vernachlässigen, wird zu jedem Menü eine erstklassige Sake-Begleitung angeboten, die jedes Gericht perfekt abrunden soll. Liebevoll erklärt, bekommt man einen Einblick in die Tradition des beliebten Reisweins.

Das Sakai feiert Geburtstag

Zum 5. Jahrestag haben sich Hiroshi Sakai und seine Frau Angela Kramer für ihre Gäste erneut ein besonderes Festtagsmenü überlegt. Um den Anlass gebürtig zu feiern, wird von 11. bis 18. November 6 Tage lang ein spezielles Kaiseki-Menü für € 69,- angeboten. Als kleines Geschenk an den Gast, wird zum Jubiläum zu jedem Gang ein Extra-Gericht serviert. 12 schmackhafte Gerichte werden in 6 Gängen gereicht und wenn erwünscht, mit einer passenden Sake-Begleitung abgerundet. Damit wollen sich die beiden, so Kramer: „besonders bei ihren treuen Stammkunden bedanken.“

Neben der exquisiten Küche, lässt einen auch das Ambiente des Sakai in die japanische Kultur eintauchen. Die Einrichtung ist authentisch japanisch: schlicht und familiär, ohne den üblichen Schnickschnack, den asiatische Fusionsküchen gerne anbieten. Der Fokus liegt auf den Speisen und dem freundlichen, gut ausgebildeten Service. Überdurchschnittliche Qualität, gepaart mit japanischem Charme, machen jeden Besuch zu einer kulinarischen Reise durch Japan.

SAKAI
taste of japan
Florianigasse 36
1080 Vienna
Highlights info row image 01 7296541

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*