Online magazin für genuss und gastronomie
21. October 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Gutscheine Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Manfred Höllerschmid im Interview – Weil nicht wurscht ist, wo man einkauft

Der Fleischereibetrieb Höllerschmid ist unter österreichischen Spitzengastronomen für qualitativ hochwertige Fleischprodukte bekannt. Inhaber Manfred Höllerschmid setzt auf regionale Produkte, sowie handwerkliche Produktion und Verarbeitung.

2016 wurde der Betrieb um eine Fleischbank erweitert, die dem qualitätsbewussten Einkäufer die Möglichkeit bietet, vor Ort aus dem vielfältigen Fleischsortiment auszuwählen. Alle angebotenen Fleischteile werden sofort nach Verarbeitung vakuumiert, um den optimalen Reifegrad und absolute Reinlichkeit zu garantieren.

Höllerschmid ist selbst aktiv im täglichen Geschäft tätig und sichert sich, durch seine Nähe zum Kunden, seinen hohen Stammkundenanteil.

Im Interview erzählt er uns, warum der qualitätsbedachte Fleischeinkäufer bei ihm an der richtigen Adresse ist.

GN: Woher beziehen Sie Ihre Produkte?

Höllerschmid: Wir legen großen Wert auf die regionale Herkunft unserer Produkte. Zur Stärkung der Regionen beziehen wir fast unser gesamtes Sortiment von Schlachthöfen und bäuerlichen Vereinigungen aus dem Raum Niederösterreich.

GN: Warum kaufen Sie Ihre Tiere im Ganzen?

Höllerschmid: Um für noch mehr Qualität zu sorgen und die einzelnen Teile besser verwerten und verarbeiten zu können, ist eine Vorselektion und im Ganzen für uns ein Muss. Nur eine sensorische Überprüfung am ganzen Tier macht uns dies möglich.

GN: Im September 2016 hat sich Ihr Betrieb um eine Fleischbank für Privat- und Geschäftskunden erweitert. Was war die Idee dahinter?

Höllerschmid: Während früher nur Bestellungen möglich waren, möchten wir unseren Kunden nun auch die Möglichkeit geben, in einem schönen Ambiente aus unserem vielseitigen Fleischsortiment auszuwählen. Zudem sind individuelle Zuschnitte und Zusammenstellungen möglich. Wir bieten unseren Kunden Raum für Workshops und Besprechungen und stehen vor Ort zur Beratung zur Verfügung. Im Wesentlichen soll aber nun auch der Privatkunde angesprochen werden und die Option haben, hochwertige Fleischprodukte bei uns zu erstehen.

GN: Sie sind ein Traditionsbetrieb, was ist das Geheimnis Ihres Erfolgs, wenn man einen Blick auf das Aussterben vieler Fleischereibetriebe wirft?

Höllerschmid: Unsere oberste Priorität ist die Qualitätssicherung unserer Produkte. Wir kaufen regional ein und setzen zudem auf Bio-Ware. Außerdem legen wir sehr viel Wert auf persönlichen Kundenkontakt und möchten diesen durch unsere betriebseigene Fleischbank verstärken. Wir machen keinen Unterschied zwischen Großunternehmen und Privatkunden, jeder zufriedene Kunde ist für uns ein wichtiger Kunde.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*