Online magazin für genuss und gastronomie
21. October 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Gutscheine Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Die 10 besten Restaurants mit Wildgerichten

© iStock/grau-art

Es steht eine ganz besondere Zeit für leidenschaftliche Fleischesser an, denn in den Restaurants stehen die Wildwochen an. Das heißt Reh, Wildschwein, Perlhuhn, Fasan und noch vieles mehr zieren die Karten der gehobenen Gastronomie. Worauf man sich so einstellen kann und welches Lokal man im Auge behalten sollte? Hier erfährt man es.

Gumpendorfer Straße 16, 1060 Wien
Mo, Mi, Do: 11:00 – 23:00 | Fr: 11:00 – 23:45 | Sa: 09:00 – 23:45 | So: 09:00 – 17:00 Uhr
Tel.: +43 1 99 69 999
Jetzt reservieren

Stilbruch

Den Anfang macht das Restaurant Stilbruch, welches vornehmlich für seinen exzellenten Brunch bekannt ist. Doch dass sie auch normale Küche können, zeigen sie ebenso. Für das Thema Wild werden sogar ganz spezielle Gerichte serviert. So wird das Wildschwein sowohl in einem Ragout mit Salbei-Spätzle als auch als Burger mit Bratapfel, Süßkartoffel und Waldbeerketchup serviert. Auf der Abendkarte wird es noch ausgefallener, oder wer hat schon einmal Fasanbrust probiert? Alternativ steht auch ein Rehrücken samt Griesschnitte und Waldpilzen zur Verfügung.

Dornbacher Straße 123, 1170 Wien
Mi bis Do: 18:00 – 21:30 | Fr bis So: 11:30 – 21:30 Uhr
Tel.: +43 (0)1 480 1228
Jetzt reservieren

Pichlmaiers zum Herkner

Das Pichlmaiers zum Herkner hat ebenfalls besondere Pläne, denn neben den normalen Wildgerichten auf der Karte wie das Zweierlei vom Reh mit Pastinaken und schwarzer Nuss oder dem Wildschweingulasch, welches die Wochenkarte ziert, gibt es noch für kurze Zeit eine Culinarische Kostprobe. Die Vorspeise ist hier ein Carpaccio vom Reh mit Sauerkirschen und Endiviensalat, die Hauptspeise ist das Wildschweingulasch mit Laugenknödel und das Dessert sind die Zitronen Topfenknödel mit Butterbrösel und Quitte für nur 34,50 Euro pro Person.

Roterdstraße 3, 1160 Wien
Mi bis Sa: 17:00 – 24:00 | So: 11:00 – 22:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 484 14 80
Jetzt reservieren

Terra Rossa

Das Terra Rossa steht für mediterrane Küche auf Haubenniveau, zaubert für Anlässe wie diese aber auch Wildgerichte auf den Teller. So zum Beispiel das Rehedelgulasch mit Butternuss-Kürbis-Gnocchi, Pancetta-Chip sowie Wildpreiselbeeren und Kürbiskernen. Doch auch abseits dieser Delikatesse sollte man einen Blick auf die Speisekarte werfen, vor allem auf die wechselnde Wochenkarte!

Untere Viaduktgasse 3, 1030 Wien
Di bis Sa: 11:30 – 14:30 & 17:30 – 23:00 | So: 11:30 – 21:00 Uhr
Tel.: 01 710 54 70
Jetzt reservieren

Das Dreieck

Ebenfalls auf Haubenniveau aber völlig auf heimische Küche spezialisiert, dürfen im Das Dreieck Wildgerichte nicht fehlen. Die Speisekarte enthält den Wiener Klassiker Schnitzel, allerdings auch von der Rehleber – kommt einem nicht alle Tage auf den Teller. Eine weiterer Klassiker ist das Fiaker Gulasch, hier vom Wildschwein mit Knödel, Ei und Würstel und das alles wie vom Dreieck gewohnt mit verarbeitetem Superfood und ohne chemische Zusatzstoffe.

Herrengasse 12, 1010 Wien
Mo bis Fr: 12:00 – 14:00 sowie 18:00 – 22:00 | Sa & So: 18:00 – 22:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1/ 227 80
Jetzt reservieren

Restaurant im Radisson Blu Style Hotel

Die normale Karte des Restaurant im Radisson Blu zieren keine Wildgerichte, für das Lokal aber deshalb kein Grund nicht welche anzubieten. Dieses Mal in Form einer Culinarischen Kostprobe, die noch bis Ende dieser Woche läuft. In diesem herbstlichen Menü bekommt man zur Vorspeise einen gebackenen Kürbis, gefolgt von einer Auswahl an drei Gerichten (Fleisch, Fisch, vegetarisch) von denen eines ein Hirschragout mit Rosmarin-Gnocchi und eingelegter Birne ist. Abschließend werden Heidelbeerdalken mit Tahiti Vanilleeis serviert. Diese Kostprobe ist also auch problemlos für Leute geeignet, die es mit Wild nicht so haben.

Rathausplatz 1 , 1010 Wien
Mo bis Sa: 12:00 – 15:00 & 18:00 – 23:30 Uhr
Tel.: +43 (0)1 4051210
Jetzt reservieren

Wiener Rathauskeller

Der Wiener Rathauskeller hat wenig überraschend ein großes Menü rund um Wild zusammengestellt, welches den ganzen Oktober zur Verfügung steht. Darin enthalten sind als Vorspeise Wildschweinschinken mit Granatapfelobers, Rehpastete auf Cumberland-Spiegel oder eine Wildpüreesuppe mit Wurzelspeckchips. Im Hauptgang stehen ein Rehragout mit Erdäpfel-Sellerie-Püree, Entenbrust mit Maroni-Püree und ein Wildschweinschnitzel mit Erdäpfel-Speck-Salat zur Auswahl. Zwar nicht vom Wild aber dennoch passend sind die Dessert Maronimousse-Nockerl und das Mohnküchlein. Wild-Auswahl pur!

Andreasgasse 7, 1070 Wien
Di bis Sa: 11:00 – 22:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 422 22 46
Jetzt reservieren

Café Restaurant Depot

Auch das Café Restaurant Depot passt seine regelmäßig wechselnde Karte zu den Wildwochen um und serviert einige Spezialitäten. Weitere Details erfahren Sie hier nicht mehr, denn für das Angebot des Depot war ein eigener Artikel angebracht, den Sie hier finden. Hinein schauen zahlt sich aus!

Neustiftgasse 16, 1070 Wien
Di bis Sa: 17:00-24:00 Uhr
Tel.: +43 1 526 9448
Jetzt reservieren

Gastwirtschaft im Durchhaus

Die Gastwirtschaft im Durchhaus zelebriert Wildgerichte förmlich, wie ein Blick auf die Karte schnell beweist. Unter „Saisonales“ findet man bereits Rehragout mit Topfentaler, gebratene Fasanbrust mit Briocheauflauf, Rosa Wildschweinrücken mit Bramataschnitte oder einen geschmorten Hirschbraten samt Ingwer-Schokoladenjus und Mohnknödel. Hier klingt eines besser als das andere, aber Sie müssen sich ja auch nicht für nur eines entscheiden!

Wipplingerstrasse 34, 1010 Wien
Mo bis Fr: 09:00 – 23:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 532 05 42
Jetzt reservieren

Restaurant Hansen

Eine Haube und zwei A La Carte-Sterne zu vergünstigtem Preis? Mit der Culinarischen Kostprobe des Restaurant Hansen geht das und Wild gibt es obendrein. Carpaccio vom Hirschrücken, danach konfierter Saibling und zum Abschluss einen Sauerrahmschmarren mit Mohneis. Möchte man normal à la carte Essen gehen bietet das Hansen auch Rosa Hirschrücken mit Thymianerdäpfel und Dirndlmarmelade.

Danhausergasse 3, 1040 Wien
Di bis Fr: ab 18:00 | Sa: 12:00 – 15:00 und ab 18:00 Uhr
Tel.: +43 1 503 10 222
Jetzt reservieren

Grace Restaurant

Noch eine Haube obendrauf setzt das Grace und stellt ebenso eine Culinarische Kostprobe zur Verfügung. Diese bietet Pilze oder Kürbis zur Vorspeise, eine Auswahl an Wild gibt es zur Hauptspeise, denn neben Lachsforelle oder Hecht gibt es Fasan oder Reh mit diversen Beilagen. Das Dessert ist Feige mit Frangipane und der Preis für dieses dreigängige Menü liegt bei 44,50 Euro pro Person.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*