Online magazin für genuss und gastronomie
17. September 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Metallica bringt eigenen Whiskey auf den Markt

© iStock/Jag_cz

Die Urväter des Thrash-Metal – und nebenbei eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten – Metallica, bringen diese Woche ihren eigenen Whiskey auf den Markt. Dies ist aber nur der Anfang, denn die Amerikaner planen auch eine eigene Destillerie zu eröffnen.

Doch zuerst startet man einmal mit einem eigenen Whiskey, den man auf den Namen „Blackened“ getauft hat. Dieser Name kommt nicht von irgendwo, sondern ist an den beliebten Song aus dem vierten Album „…And Justice For All“ aus dem Jahr 1988 angelehnt. Neben dem Album „Metallica“ (Stichwort „Nothing Else Matters“) das am meisten verkaufte Album der Band.

Leidenschaftsprojekt

Dabei betont die Band nicht einfach den Namen für den Whiskey hergegeben, sondern aktiv an der Entstehung teilgenommen zu haben. „Blackened American Whiskey“ ist eine Mischung aus verschiedenen Bourbons, Whiskeys sowie Rye und wurde in Black Brandy Barrels gereift. Währenddessen wurde der Whiskey mit Liedern von Metallica auf Niederfrequenz beschallt, was laut jenen die Molekularstruktur und somit auch den Geschmack verändert hat.

https://twitter.com/Metallica/status/1034787799579410432

„Es passiert nicht oft, dass wir ein brandneues, vorher so nie dagewesenes Metallica-Projekt ankündigen, deshalb sind wir enorm aufgeregt und stolz den ‚Blackened American Whiskey‘ vorzustellen“, so das Statement. Hergestellt hat man den Whiskey mit dem erfahrenen Destillateur Dave Pickerell, mit dem man später dieses Jahr auch die Destillerie eröffnen möchte.
Der vorerst auf 5,000 Flaschen begrenzte „Blackened“ ist aber einmal der Vorreiter und kommt sogar mit einer eigens darauf abgestimmten Playlist.

Bislang Amerika exklusiv

Kosten wird der Whiskey rund 50 Dollar und wird bislang nur in diversen Geschäften und zwei Onlineshops in den USA verkauft, welche allerdings nicht nach Europa liefern. Es ist jedoch gut möglich, dass der Andrang der Fans eine Lieferung in andere Kontinente auch möglich macht. Der Fanbase Metallicas ist es durchaus zuzutrauen.

https://www.instagram.com/p/BnIP-DsgNdr/?taken-by=metallica

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo