Online magazin für genuss und gastronomie
24. September 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Gutscheine Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

El Hans: Spanische Gourmetküche ab sofort auch zu Mittag

© el Hans

Ab Montag, 5. März, öffnet das spanische Haubenlokal el Hans in der Schmelzgasse auch zum Lunch seine Pforten. Als spezielles Mittagsangebot werden Tagesteller mit unterschiedlichen spanischen Spezialitäten angeboten.

(c) el Hans

Die Küche des el Hans wissen zahlreiche Genussliebhaber längst zu schätzen. Das mit einer Gault & Millau-Haube ausgezeichnete Restaurant nahe dem Nestroyplatz wurde in den letzten Jahren durch moderne Interpretationen spanischer Gerichte ein beliebter Kulinarik-Hotspot des zweiten Bezirks. Der Schwerpunkt der Speisekarte liegt auf frischem Fisch sowie Meeresfrüchten. Aber auch mit Fleisch von Rind und Ibérico-Schwein arbeitet Küchenchef José Corpas gerne. Viele der Produkte stammen aus Galizien und inspirieren den gebürtigen Spanier zu Gerichten, die er mit viel Liebe zum Handwerk in der Küche des el Hans umsetzt.

Neu: Mittags-Öffnungszeiten

Bislang konnte man die spanisch-kreativen Speisen, für die das Restaurant bekannt ist, nur abends genießen. Ab Montag, 5. März, kann man nun auch zum Lunch vorbeikommen. Zusätzlich zu den bisherigen Abendöffnungszeiten, Montag bis Samstag von 18 bis 23 Uhr (Küche bis 22 Uhr), besteht fortan auch die Möglichkeit, von 12 bis 14 Uhr eine genussvolle Mittagszeit im Lokal zu verbringen.

Plato del dia oder a la Carte

Flamenquin (c) el Hans

Passend zu den Mittagsöffnungszeiten bietet man einen Tagesteller mit typisch spanischen Spezialitäten in gewohnt köstlicher el Hans-Umsetzung. Das kann zum Beispiel Flamenquin sein, eine Art spanisches Schweinsschnitzel, traditionellerweise mit Schinken und Ei.

Pincho moruno (c) el Hans

Als weiterer Tagesteller werden etwa Spießchen serviert, „pincho moruno“ genannt und hier aus Schweinefleisch. Der Name ist für all jene, die der spanischen Sprache nicht mächtig sind, schnell erklärt: Pincho sind Spießchen, Moruno eine landestypische Gewürzmischung. Diese kommen mit Mojo Rojo, einer würzigen roten Paprikasauce.

Selbstverständlich kann man auch a la Carte bestellen und sich durch Speisen kosten, die längst zu beliebten Klassikern des Lokals avanciert sind. Wie wäre es mit Seehecht (Wildfang aus Galizien), Artischocken, grünen Erbsen und Minze? Wer Beef bevorzugt, wird bei Rindswange, saisonalen Pilzen, Xixona Nougat und Zucchini fündig. Und wer es vegetarisch mag, entscheidet sich zum Beispiel für Ravioli gefüllt mit La Peral Käse, Walnüssen und Mango.

Zum Abschluss eine Crema Catalana oder Leche Frita, ein Dessert aus Milch, Mandel und Zuckerrohrhonig. Zumindest aber ein Espresso und die kulinarische Siesta ist perfekt.

 

el Hans

Schmelzgasse 9, 1020 Wien

 

Öffnungszeiten:

MO-FR mittags von 12:00 bis 14:00 Uhr

MO-SA abends von 18:00 bis 23:00 Uhr – Küche bis 22 Uhr

 

http://elhans.at/

https://www.facebook.com/elhansrestaurant/

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*