5. - 12. Dezember 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Clementine im Glashaus lockt mit Spezialitäten-Wochen

(c) Clementine im Glashaus

[share_snippet] Die Sonne lacht und die Temperaturen steigen wieder – sehr zugunsten der Gastronomie. [/share_snippet] Denn durch die sich langsam anschleichende Frühlingsstimmung entdecken die Wienerinnen und Wiener ihre Ausgeh-Laune wieder. Culinarius schafft Abhilfe für jene, die nach dieser langen Winterpause Schwierigkeiten bei der Lokalauswahl haben und empfiehlt die Clementine im Glashaus – das helle und freundliche Restaurant im Palais Coburg, für dessen junge Küche traditionelle Gerichte auf moderne und kreative Art und Weise neu interpretiert werden. Zusätzlich zu der Standardkarte – auf der man Köstlichkeiten wie Karfiol mit Madeira, Rosinen und Sauerrahm oder Schwarzfederhuhn mit Jungzwiebel, Cocobohnen und Speck findet – bietet das nach der Prinzessin Clementine von Orléans benannte Restaurant in nächster Zeit einige Specials an.

Heringsschmaus- und Fischspezialitäten

In dem wunderschönen Glashaus wird aufgetischt. Von 27. Februar bis zum 5. März sollte man sich durch dessen Fischkarte kosten. Denn passend zum Ausklang der Faschingszeit werden einige kulinarische Höhepunkte serviert – vom traditionellen Heringsschmaus bis zu diversen Fischvariationen. Auf der Karte der Clementine im Glashaus werden unter anderem Heringsalat mit roter Rübe, Apfel, Gurke und Wildkräutern oder das in Sherry Marinade eingelegte Heringsfilet, abgerundet mit Vogerlsalat, Quitte und Schwarzbrot angeboten. Weiters kann man sich zwischen gebratenen Black Tiger Garnelen mit Avocados, Süßkartoffel und Radieschen oder Lachsfilet in Kombination mit Balsamicolinsen, Pak Choi und Fenchel entscheiden – oder auch nicht, denn bei dieser Auswahl fällt die Entscheidung nicht leicht.

Schneckenwochen

Ein spannendes kulinarisches Angebot für alle Schneckenliebhaber und die, die es noch werden wollen. Von 2. März bis 14. April stehen im Glashaus des Palais Coburgs die Schneckenwochen an. Unter dem Motto „Wiener Schnecke“ kann man zu einem einzigartigen Preis von 15 Euro die, für manchen Gast ungewöhnliche, Speise probieren. Dies inkludiert fünf süß-sauer marinierte Stück mit Wildkräutersalat, Kichererbsen und Radieschen. Für jene Feinschmecker, denen die Vorspeise zu wenig ist, gibt es eine zweite Variante als Hauptspeisenportion. Hierbei bekommt man sieben Schnecken glasiert mit Kräuterbutter, sowie köstliche Bärlauchgnocchi, Spinat sowie Eigelb als Beilage.

Diese verführerischen und außergewöhnlichen Kreationen lassen sich sowohl mittags, als auch abends genießen. Statten Sie der Clementine im Glashaus im fürstlichen Palais Coburg einen Besuch ab und lassen Sie sich vom Ambiente, Service und den geschmacklichen Höhepunkten verwöhnen.

Clementine im Glashaus
Palais Coburg, Coburgbastei 4
1010 Wien
Öffnungszeiten
Mittags 11.30 – 15.00 Uhr
Abends 18.00 – 22.30 Uhr

Fotocredit: Clementine im Glashaus

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo