Online magazin für genuss und gastronomie
25. September 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Gutscheine Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

A new face – Die Neueröffnung des Le Méridien Vienna

Wien (Culinarius) – A new face: Das Le Méridien Vienna erfindet sich neu und erschafft
einen Ort, an dem Inszenierung, Individualität und Extravaganz aufeinander treffen

Vor 13 Jahren eröffnete das Le Méridien als erstes Arthotel der Stadt und etablierte
sich innerhalb kürzester Zeit mit seinem außergewöhnlichen Lifestyle-Konzept als
Treffpunkt für Freigeister, Exzentriker und Genießer. 2016, nach der Neuübernahme
durch den Betreiber MHP Hotels, war es an der Zeit, sich selbst wieder neu zu denken.
Und abermals überrascht das Le Méridien mit einer progressiven, avantgardistischen
Erscheinung, die ihrer Zeit voraus ist: Das renommierte Architektenbüro BEHF
entwickelte ein völlig neuartiges Architektur-Konzept, das an den Wiener Salon
referenziert, und diesen zeitgenössisch übersetzt. Das Opening findet am Montag,
dem 19. September 2016 um 19 Uhr mit der französischen Bossa-Nova Band
NOUVELLE VAGUE, die an diesem Abend ihr neues Album exklusiv präsentiert, statt!

(Wien, im September 2016) 160914-0029-copyright-rupert-steinerDas Hotel Le Méridien zwischen Staatsoper und Kunsthistorischem Museum an der prachtvollen Wiener Ringstraße – einem der berühmtesten Boulevards der Welt gelegen – unterzog sich im Sommer 2016 einem mit Spannung erwarteten Umbau. Entstanden ist eine einzigartige Welt, die dem Wiener Salon-Gedanken mit üppigen Stoffen und schimmernden Flächen, die die Räume durchfluten, Referenz erweist, jedoch ins 21. Jahrhundert übersetzt wurde.

„YOU.“ – A space for you passion

160914-0017-copyright-rupert-steiner

Direktorin Gabriela Benz und Architekt Stephan Ferenczy

Es sind die Menschen, die ein Hotel definieren. Und die sind im Le Meridien seit jeher besonders. Unter dem Motto „A space for your passion“ bietet das neue „YOU.“ – Bar, Restaurant – die ideale Lifestyle-Bühne für all jene, die die Inszenierung lieben. Ein Ort voll Lebensfreude und Internationalität, der mit einem eigens dafür kreierten Musikkonzept Inspiration und Anregung vermittelt. An diesem mitreißenden Platz findet alles, was einen verheißungsvollen Abend ausmacht, zusammen: ab 17 Uhr bietet der Aperitivo den chilligen Auftakt in den Abend, der von DJ Aid täglich ab 18 Uhr begleitet wird und eine Stunde später, um 19 Uhr, in die Dinner-Time übergeht. Ganz nach dem Grundsatz „don’t start the party ’til I walk in“ macht Aid ab 22 Uhr den Auftakt zu einem aufregenden Night-Life mit
ausgewählter Musik und den besten Drinks. „Wie schon vor 13 Jahren wollen wir auch heute wieder das europäische Lebensgefühl in seiner Essenz vermitteln und zugleich eine Verbindung zwischen dem historischen Platz an dem wir stehen und dem zeitgenössischen, künstlerischen Anspruch den wir leben, herstellen“, beschreibt Direktorin Gabriela Benz das inspirierende Konzept für ihr ‚Hotel ohne Vorbild’. Ab September wird das Designhotel nicht nur mit neuem Stil, neuem Design, neuem Restaurant und neuer Bar, sondern auch mit neuer Adresse in den Herbst starten! bar_2Mit der Verlegung des Hauptentrées werden die Gäste das neugestaltete Hotel nicht mehr vom Opernring 13-15, sondern vom Robert Stolz-Platz 1 betreten. Als kreativer Treffpunkt, wo sich Gleichgesinnte oder neu gefundene Freunde aus aller Welt besonderen Momenten hingeben können, bietet auch die Küche weltumspannendes. Die geschmackliche Vielfalt aus aller Herren Länder lädt, ganz nach Aperitivo-Manier, in kleinen Portionen zum persönlichen oder gemeinschaftlichen Gustieren und Sharen ein. Ein anregender Ort, der für Geist und Seele Inspiration und Entspannung bietet.

„Find something you weren’t looking for” – Die Welt des Le Méridien

Offenheit für Neues, ein ausgeprägter Innovationsgeist und eine Willkommenskultur sind für das Le Méridien immer schon charakteristisch gewesen. Sicht- und unsichtbare Räume zur persönlichen Entfaltung sind daher wesentlicher Bestandteil. Dem Leitsatz des Le Méridien „Find something you weren’t looking for“ folgend, hat Stararchitekt Stephan Ferenczy ein Konzept entwickelt, das die Brücke schlägt zwischen Alt und Neu, Kunst und Technik, internationalem Hotel und regionalem Treffpunkt und zugleich Eleganz und moderne Perfektion vermittelt. Schon bei der Gestaltung des „La Table“ in der Moët-Bar faszinierte
BEHF mit dieser Neudefinition in der Champagner-Bar, in dem die Architekten der Interaktion zwischen Gästen, Mitarbeitern und dem Haus eine Bühne für die Realisierung von Wünschen boten. Ganz im Sinne der historischen Wiener Ringstraßenhotels erhält das Hotel Le Méridien nun einen neuen Auftritt, der vor allem die gesellschaftlichen Dimensionen des Hauses betont.

160914-0048-copyright-rupert-steiner

Fotocredits: Rupert Steiner

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*