Online magazin für genuss und gastronomie
15. Juli 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Rabenhof Theater: erfoglreicher Start ins neue Jahr

Wien (Culinarius) Im Wiener Rabenhof Theater gibt’s für das vergangene Jahr den absoluten Publikumsjahresrekord seit Bestehen des Hauses zu verkünden: 86.886 Besucherinnen und Besucher konnten bei 317 Vorstellungen im Jahr 2014 begrüßt werden, dies entspricht einer Auslastung von 94,22% im Kalenderjahr.

Es liegt ein mehr als erfolgreiches Jahr hinter dem Rabenhof Theater: Andreas Vitásek wurde für „Sekundenschlaf“ mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet, für „Hafen Wien“ gab es zwei Nestroy-Nominierungen, die „Science Busters“ sind im Gemeindebautheater wie in der ORF-Dienstagnacht Quotenkönige, und die „Rabenhof-Politpuppenshow“ ist nicht nur auf der Bühne ein Dauerbrenner, sondern auch im TV und als DVD ein großer Erfolg.
Grund genug also, um einen Blick aufs kommende Jahr zu werfen, zumal es in der nächsten Saison interessante Neueinstiege in der Wiener Theaterlandschaft geben wird.

Premieren, Spezialitäten und Literatursalöne 2015

Auch in der Frühjahrssaison bleibt es spannend am Boulevard Erdberg: Mit Bernhard Studlars Fassung von „Robinson Crusoe“ (Premiere 12.1.) zeigen wir einmal mehr einen Klassiker für Kids, und mit der Dramatisierung des Kultkrimis „Das Schwert des Osten“ (Premiere 10.2.) von Leo Perutz-Preisträger Manfred Rebhandl kehrt Gregor Seberg ans Vorstadttheater seines Vertrauens zurück.

Sibylle Berg liefert bei „Ist Sex lebensnotwendig?“ zusammen mit Dirk Stermann eine literarisch-musikalische Performance zum Thema Sex (15.3.), Heinz Strunk kommt mit seiner Show „Das Strunk Prinzip“ (13.3.) in den Rabenhof und das legendäre Zusammentreffen von Dr. Helmut Zilk und Adolf Hitler in der Show Überlebenskünstler ist wieder in Erdberg zu sehen (ab 20.4.). Im „Gemeindebau Literatursalon“ präsentieren Thomas Raab (26.1.), Wilfried Steiner mit Alfred Dorfer (9.2.), Doris Knecht (7.4.) und Vea Kaiser ihre Novitäten und natürlich gibt’s auch wieder den alljährlichen Dauerbrenner „Protestsongcontest“ in Zusammenarbeit mit FM4 (12.2.).

Rabenhof-Klassiker und -Hits

Der Kabarett-Hit Sekundenschlaf von und mit Andreas Vitásek feiern wie die Rabenhof-maschek.-Haderer Puppenshow Bye-Bye, Österreich! im kommenden Frühjahr ihre 100. Vorstellung. Der absurd-dadaistische Theaterabend „Für die Eltern was perverses“ von und mit Dirk Stermann, Christoph Grissemann und Oliver Welter wird ebenso weitergespielt wie die gleichermaßen erfolgreiche Dramatisierung von Dirk Stermanns „6 Österreicher unter den ersten 5“ mit Puppen-Mastermind Nikolaus Habjan. Florian Scheubas Satireabend „Bilanz mit Frisur“ kehrt wie Gerhard Haderers „Der Herr Novak“ in den Rabenhof zurück, die Soloperformance „Das bin doch ich“ mit Christian Dolezal nach dem Roman von Thomas Glavinic geht auf Gastspielreise und der ironische Beziehungs-Infight „Paaradox“ mit Gabriele Kuhn und Michael Hufnagl steht aufgrund der starken Publikumsnachfrage weiterhin am Spielplan. Selbstverständlich rocken auch die „Science Busters – die coolste Science-Boygroup der Milchstraße“ wieder das Gemeindebautheater.

Rabenhof Theater
Rabengasse 3
1030 Wien

Fotocredit: Chili Gallei

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo