12. Juli 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Mittelmeerklima für beste Trauben – Landgut Rocca Montemassi

Wien (Culinarius) Das Landgut Rocca Montemassi liegt in Maremma (Toskana) in den Vorbergen von Montemassi, in dem Dorf von Roccastrada, ein besonderes Gebiet zwischen die Toskanaküste und dem Gebirge, die letzte Linie der Matallhügeln, die in der Nähe liegen.

Das Landgut besteht aus 430 Hektar, davon sind 160 Weinberge in der DOC Monteregio Gegend. Es handelt sich um eine neue Grenze in der Produktion der Weine. Dieses Gebiet ist in der Tat besonders geeignet für die Produktion von hochqualitativen Weinen, da das Land aus Lehm und Kieselerde besteht und reich an wertvollen Mineralien ist. Das  Aroma ist angehnem und heftig.

Das Klima ist ein typisches Mittelmeerklima. Ein konstanter Seewind hilft der Milderung der  Sommertemperaturen und die Weinreben bleiben damit gesund.  Der Frühlings- und Sommerregen limitiert Gefahren und hilft der Reifung der Weinreben.

Der Weinkeller wurde so gebaut, dass er sich perfekt in die Umwelt und in die Landschaft  integriert: Die Bauphilosophie des Architekten Mirko Amatori basiert auf dem höchsten Respekt des Landes. Er hat also gewählt, die rurale Eigenschaft zu bewahren und somit die Geschichte, die Kultur und die Maremma/Toskana Landschaft zu schützen. Er rettete die existierende Struktur, die unter Pinien, Olivenbäume und einem kleinen natürlichen See lag.

Eine befestigte Siedlung aus dem 10. Jahrhundert dominiert über das Landgut.

Es war Eigentum der Familie Aldobrandeschi und der Grafen Pannochieschi. Das Schloss rebellierte 1328 gegen Siena mit der Hilfe von Castruccio Castracani, aber es gelang nicht sich von Siena zu befreien. Diese Ereignisse wurden in einem Bild von dem bekannten Maler Simone Martini verewigt. Es ist in Palazzo Pubblico von Siena zu sehen. Darin sieht man auch Guidoriccio da Fogliano auf einem Pferd. Hinter dem Ritter sieht man sehr gut die Weinberge und das Schloss von Montemassi in der selben Position, wo sie heute liegen.

Im Landgut gibt es auch ein Museum der Bauernkultur. Es wurde von Gianni Zonin und seiner Frau Silvana gewollt und geplant. Das Museum ist ein Beitrag zum Land Maremma und zeigt die ältesten und authentischen Traditionen der Bauernhöferkultur und Tradition Toskanas. In Montemassi werden die Besucher mit einer interaktiven Show begrüßt. Außerdem sind mehr als 300 Objekte aus den Jahren 1800 – 1940 zu sehen. Es handelt sich um die Zeit der Industrialisierung. Die  Bauernarbeit, das Leben in den Weingütern, die Arbeit im Offenen und natürlich das vergehen der Zeit werden darin gezeigt.

Weine werden folgende angeboten: Rocca di Montemassi Maremma Toscana IGT (assemblaggio bordolese: Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah, Petit Verdot), Astraio Maremma Toscana Viognier DOC, Calasole Maremma Toscana DOC, Le Focaie Maremma Toscana DOC, Sassabruna Monteregio di Massa Marittima DOC

Fotocredit: Landgut Rocca Montemassi

 

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen

Kommentar hinterlassen

Blogheim.at Logo