Online magazin für genuss und gastronomie
22. September 2018
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Gutscheine Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Ergänzung zur Presseaussendung der ÖHV: Wiens Hotellerie unterbietet sich im Preiskampf

Wien (Culinarius) Während die ÖHV den Nächtigungsrückgang aus dem Ausland beklagt und mehr Werbung für die Destination Österreich fordert, sieht ARCOTEL Hotels den Preisdruck in der Stadthotellerie am Beispiel Wien als das eigentliche Problem.

Seit Jahren stöhnen Hoteliers vor allem in Österreichs Städten auf: Die Konkurrenz und der wirtschaftliche Rückgang drücken den Preis nahezu ins Bodenlose. Während Wien Tourismus jubelnd einen Nächtigungsrekord nach dem anderen vermeldet, wird die andere Seite der Medaille ausgeblendet: Mit den wachsenden Nächtigungszahlen steigt auch die Anzahl der Hotels und Zimmer in der Bundeshauptstadt.

Im Mai 2014 verzeichnete Wien mit 1.277.000 Gästenächtigungen ein Plus um 2,8 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2013. Demgegenüber erhöhte sich die Zimmeranzahl im Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 2.022 Zimmer auf 15.424, sohin um 13,1%. Die Anzahl der 4-Sterne-Hotels ist von 2012 auf 2013 um 7 Betriebe auf 168 Häuser gestiegen. Aus all diesen Faktoren folgt ein Kampf um den besten Preis. Ein Umsatzplus bei gleich bleibender Auslastung – außer in Kongress- und anderen stark nachgefragten Zeiten – für jedes einzelne Hotel ist zurzeit schwer zu erreichen.

Dr. Renate Wimmer, Vorstand der ARCOTEL Hotel AG und Eigentümer der Unternehmensgruppe ARCOTEL, will jedoch den Blick nach vorne richten: „Wir haben die Hoffnung, dass die neuen 5-Sterne-Luxushäuser in Wien, wie das eben erst eröffnete Park Hyatt Vienna, die Preise wieder nach oben ziehen und angemessene Raten anbieten. Dann können auch wir wieder in unserem 4-Sterne und 4-Sterne Superior Segment realistische Zimmerpreise verrechnen“.

ARCOTEL Hotels appelliert an ÖHV und Österreich Tourismus, die Ferienhotellerie und Stadthotellerie getrennt voneinander zu betrachten, um marktadäquate Schlüsse ziehen zu können bzw. segmentspezifische Maßnahmen ziehen zu können.

Die ARCOTEL Unternehmensgruppe, eines der größten privaten österreichischen Unternehmen im Tourismusbereich, feiert heuer ihr 25 Jahre Jubiläum mit zahlreichen Kundenevents und speziellen Angeboten für ihre Gäste. ARCOTEL Hotels positioniert sich klar in der Business- und Stadthotellerie und vereint das persönliche und individuelle Umfeld eines familiengeführten Unternehmens mit internationalem Standard, Top-Qualität und solider wirtschaftlicher Basis. ARCOTEL Hotels beschäftigt derzeit 810 Mitarbeiter als begeistertes Team.

Fotocredit: © ARCOTEL Hotels

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*